Lehre

Seminare

BBM - Betriebliches Bildungsmanagement
4 SWS
Jens-Peter Aichinger , Joachim Görl
DWW: Didaktik der Wirtschaftswissenschaften - FEA
2 SWS
Karl-Heinz Gerholz , Philipp Schlottmann
DWW: Didaktik der Wirtschaftswissenschaften - GLU
4 SWS
Karl-Heinz Gerholz , Philipp Schlottmann
FWA: Fortgeschrittenes wissenschaftliches Arbeiten
2 SWS
Jens-Peter Aichinger , Karl-Heinz Gerholz
Körpersprache verstehen und einsetzen - Kurs I
2 SWS
Ila Stuckenberg
Körpersprache verstehen und einsetzen - Kurs II
2 SWS
Ila Stuckenberg
LP: Lehrprofessionalität - Termin A
3 SWS
Sebastian Ciolek , Na Hofmann
MD: Mediendidaktik - Termin B
SWS
Sebastian Ciolek
MLU: Multimediale Lernumgebungen
4 SWS
Tobias Kärner
SpÜ-N: Schulpraktische Übungen (Nachbereitung) - Termin A
2 SWS
Eva Hertle
SpÜ-N: Schulpraktische Übungen (Nachbereitung) - Termin B
2 SWS
Martin Tewordt
SpÜ-N: Schulpraktische Übungen (Nachbereitung) - Termin C
2 SWS
Karl-Heinz Gerholz , Anne-Christina Wagner
SpÜ-V: Schulpraktische Übungen (Vorbereitung) - Termin A
2 SWS
Martin Tewordt
SpÜ-V: Schulpraktische Übungen (Vorbereitung) - Termin B
2 SWS
Jörg Neubauer
SpÜ-V: Schulpraktische Übungen (Vorbereitung) - Termin C
2 SWS
Karl-Heinz Gerholz , Hannes Reinke
WP: Wirtschaftspädagogische Projektarbeit (WP)
3 SWS
Anne-Christina Wagner

Hauptseminare

Betriebspädagogik
3 SWS
Jens-Peter Aichinger
Empirische Berufsbildungsforschung
3 SWS
Karl-Heinz Gerholz

Abschlussarbeiten

Die Betreuung von Abschlussarbeiten an der Professur für Wirtschaftspädagogik wird semesterweise (WS oder SS) angeboten. Die Abschlussarbeitsthemen und Betreuungsstruktur wird an dieser Stelle jeweils im Mai für das WS und im Dezember für das SS bekanntgegeben. Sollten Sie selbst eine spannende Idee für eine Abschlussarbeit haben, können Sie sich selbstverständlich auch gerne bei uns bewerben.

Informationen und Themen zur Betreuung von Abschlussarbeiten im WS 2019/20 finden Sie hier(160.5 KB). Bitte bewerben Sie sich mit folgendem Dokument(88.9 KB).

Hinweise zur Anmeldung von Bachelor- und Masterarbeiten finden sie hier(173.4 KB)

Bisher betreute Arbeiten:

2018

  • Aktueller Stand der empirischen Forschung zur Anwendbarkeit des transaktionalen Stressmodells im Arbeitskontext
  • Auswirkungen von Service Learning auf die Persönlichkeitsentwicklung in der beruflichen Bildung
  • Bildung für eine nachhaltige Entwicklung an Berufsbildenden Schulen – Eine Analyse der Grenzen und Möglichkeiten des Veranstaltungsformats Service Learning
  • Das Mitarbeitergespräch und seine Rolle bei der Mitarbeiterbindung
  • Die Generation Y und Z – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für Unternehmen
  • Die Generation Z als Arbeitnehmer – Wer sie ist, was sie fordert und wie die Personalwirtschaft darauf reagieren kann
  • Entwicklung eines fachlichen Integrationskonzepts für neue Mitarbeiter in der Logistik am Beispiel der BMW Group Südafrika
  • Gestaltung von Coaching in der Führungskräfteentwicklung – Eine empirische Analyse im Non-Profit-Bereich
  • Persönlichkeit, Stress und Coping im Kontext des Fünf-Faktorentheoretischen Persönlichkeitsmodells
  • Qualifizierung von Ausbildungsbeauftragten: Eine Studie in der industriellen Branche
  • Service Learning in der beruflichen Bildung – Handlungsempfehlung für eine Unterrichtssequenz im Ausbildungsberuf Bankkaufmann/-frau
  • Stress bei Führungskräften des mittleren Managements im Pflegebereich
  • Stressbewertung bei Führungskräften im mittleren Management des Pflegebereiches
  • Studentisches Erleben von Theorie-Praxis-Verzahnung im Wirtschaftspädagogikstudium – Eine prozessanalytische Untersuchung
  • Transformationale Führung in Nonprofit-Organisationen des Pflegebereichs
  • Untersuchung der Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der wertschätzenden Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg im Pflegebereich
  • Welche Chancen und Risiken sehen Schülerinnen und Schüler bei dem Einsatz von Convertibles im Bereich der Schule?
  • Welterbe als Lernort in der beruflichen Bildung – Fachdidaktische Modellierung auf Basis der Dokumentenanalyse
  • Zur empirischen Prüfung von Stressmodellen – Eine Auswertung ausgewählter Studien im Arbeitskontext

 

2017

  • Akademisierung der beruflichen Bildung: Motive für die Wahl einer dualen Berufsausbildung aus Sicht der Auszubildenden - Eine qualitative Untersuchung im Bildungsgang Berufsschule Plus.
  • Berufsschule Plus als Möglichkeit zur Steigerung der Attraktivität am oberen Rand des dualen Berufsausbildungssystems - Eine qualitative Untersuchung im Bildungsgang Berufsschule Plus an der Berufsschule III Bamberg
  • Coaching als Instrument der Führungskräfteentwicklung in Non-Profit-Organisationen
  • Das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation - empirische Überprüfung einer Skala
  • Der Einfluss von Gewaltfreier Kommunikation auf die Gesundheit bei Lehrerinnen und Lehrern
  • Die Implementierung wertschätzender Führung und Kommunikation in Non-Profit-Organisationen
  • Die Medienpädagogik der letzten drei Jahrzehnte - insbesondere an beruflichen Schulen
  • Die Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - ein wirksames Kommunikationsmodell für Unternehmen?!
  • Die Wirkung von Service-Learning hinsichtlich der Förderung einer Positionsbildung und Bereitschaft zu zivilgesellschaftlichem Engagement - Eine prozessanalytische Untersuchung
  • Digitalisierung von Arbeitsprozessen und Folgen für eine Ausbildung 4.0 - Eine Fallanalyse in mittelständischen Unternehmen am Beispiel der Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgungs GmbH
  • Duale Ausbildung oder Studium? - Die Akzeptanz von Absolventen aus Perspektive von mittelständischen Unternehmen.
  • Duale Ausbildung, Hochschulstudium oder Duales Studium: Eine Analyse der Entwicklung von Bildungswegen in der beruflichen und akademischen Ausbildung
  • Etablierte Berufswahltheorien und ihre praktische Relevanz zur Erklärung verschiedener Laufbahnmuster im bayerischen Bildungssystem
  • Internationale Synergie oder Divergenz? Gegenüberstellung der bildungspolitischen Ansätze "Berufliche Handlungskompetenz" und "P21-Framework for 21st Century Learning"
  • Kommunikation und Konflikt innerhalb eines Paradigmenwechsels - Ein Vergleich moderner und evolutionärer Organisationen
  • Kritik der evidenten Vernunft. Eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Evidenzbasierung im Bildungsbereich
  • Nonverbale und Paraverbale Kommunikationskompetenz von Lehrkräften zur Unterstützung eines störungs- und konfliktfreien Unterrichts
  • (Re-)Produktion sozialer Ungleichheiten in der dualen Ausbildung - Eine Dokumentenanalyse -
  • Rosenbergs Komponenten der "Gewaltfreien Kommunikation" - ein Modellvergleich
  • Videoanalyse zu Einsaz und Wirkung ausgewählter nah- und paraverbaler Kommunikationselemente bildungspolitischer Referenten
  • Wirksamkeit und Gestaltung von Führungskräfte-Coaching - Eine Untersuchung in Non-Profit-Organisationen
  • Wirkt Service Learning auf die Engagementbereitschaft von Studierenden? Eine prozessanalytische Untersuchung im Bereich der wirtschaftswissenschaftlichen Bildung.

 

2016

  • Anforderungen an Führungskräfte der unteren Führungsebene - Eine Untersuchung in Nonprofit-Organisationen
  • Ausbildung 4.0: Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in der betrieblichen Ausbildung
  • Digitale Transformation in der Schule - ein Webinar- und Videokonzept
  • Einflussfaktoren zur Positionsbildung Studierender bezüglich ihrer Bereitschaft zu zivilgesellschaftlichem Engagement - Ein empirischer Vergleich zweier Service Learning Module an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Universität Paderborn
  • Führungskonzepte der mittleren Führungsebene in Kleinen und Mittelständischen Unternehmen - eine Bestandsaufnahme
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - Eine theoretische Analyse des Konzepts
  • Individuelle Förderung von Schülern durch den Einsatz von neuen Medien - verdeutlicht anhand der Lernplattform mebis
  • Praxiselemente in der Lehrerbildung - Eine vergleichende Studie zwischen Deutschland und China
  • Relevanz und didaktische Gestaltung von CSR in der beruflichen Bildung - Eine curriculare und makrodidaktische Analyse
  • Von Industrie 4.0 zu Schule 4.0