Informatikstudiengänge - Top im CHE-Ranking


CHE-Ranking 2021: Bamberger Informatik deutschlandweit spitze

Das Fach Informatik schneidet bei der Studierendenbefragung exzellent ab und liegt in zwölf von insgesamt 13 Bewertungskategorien über dem deutschlandweiten Durchschnitt. In acht Kategorien erreicht sie die Spitzengruppe und ist damit unter den Universitäten, die deutschlandweit am besten abschneiden. Die Studierenden loben besonders die sehr gute Studienorganisation sowie die Unterstützung im Studium. Maßgeblich trägt zu dieser überaus positiven Bewertung bei, dass die Studiengänge qualitativ hochwertige Informationen zur Organisation des Studiums, aber auch zu Inhalten von Lehrveranstaltungen zur Verfügung stellen. „Es handelt sich bei diesem CHE-Ranking um eine Bewertung des Fachs während der Corona-Pandemie“, sagt Prof. Dr. Daniela Nicklas, Inhaberin des Lehrstuhls für Informatik, insbesondere Mobile Softwaresysteme/Mobilität, sowie Studiendekanin der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik (WIAI). „In gemeinsamer Anstrengung haben es Lehrende und Studierende geschafft, die Transformation der Lehre in die digitale Welt zu meistern, sodass wir erneut hervorragende Bewertungen durch unsere Studierenden erhalten haben.“ In den kommenden Jahren soll noch einmal verstärkt die Betreuung der Studierenden in den Blick genommen werden. „Der Zuwachs an Professuren in den nächsten zwei Jahren wird die bereits gute Betreuungssituation noch einmal enorm verbessern“, erklärt Nicklas. Die Fakultät WIAI, die bislang aus 16 Lehrstühlen und Professuren besteht, wächst in den nächsten drei Jahren im Rahmen der Hightech Agenda Bayern auf etwa 30 Lehrstühle und Professuren an.

Vollständige Pressemitteilung abrufbar unter: Spitzenplatzierungen für Bamberger Informatik, Politikwissenschaft und Geographie. Neues CHE-Hochschulranking der ZEIT zeigt: In Bamberg lässt es sich sehr gut studieren (04.05.2021)


CHE-Ranking 2018: Spitzennoten für BA Angewandte Informatik und BA Software Systems Science

In der Studierendenbefragung, als einem Teil des CHE-Rankings, erzielten die Bachelorstudiengänge Angewandte Informatik und Software Systems Science exzellente Ergebnisse:  Bei mehr als zwei Drittel der Indikatoren wurden sehr gute Noten erzielt.

Besonders erfreulich finde ich das äußerst gute Abschneiden unserer Bachelorstudiengänge, was den Wissenschaftsbezug der Lehre angeht“, meint Prof. Dr. Ute Schmid, (Anm. d. Redaktion: mittlerweile ehem.) Dekanin der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Professorin für Angewandte Informatik, die das CHE-Ranking für die Informatik betreut. „Das bestätigt unser Konzept des forschungsnahen Lehrens und Lernens: Wir bieten einen Dreiklang aus klassischen Vorlesungen und Übungen, Seminaren und Projekten, die häufig in Kleingruppen stattfinden. Durch wissenschaftlich aktuelle und häufig interdisziplinäre Themen sowie konkrete programmiertechnische Umsetzungen setzen sich unsere Studierenden von Anfang an theoretisch und praktisch mit innovativen und aktuellen Themen auseinander, etwa aus dem Bereich des maschinellen Lernens.“

Vollständige Pressemitteilung der Universität Bamberg zum CHE-Hochschulranking (8. Mai 2018).