Nachhaltigkeit als Thema der Forschung

Interdisziplinär und überfakultär

Unterschiedliche Fächer beschäftigen sich mit Aspekten der Nachhaltigkeit in ihren jeweiligen Disziplinen. Einige Beispiele:

An der Professur für Amerikanistik liegt der größte Forschungsschwerpunkt auf ökologischen Nachhaltigkeitsdiskursen in der Literatur und Kultur der USA.
1) Das DFG-Projekt “The Environmental Imagination of Mobility: Umwelt und Migration in amerikanischer Gegenwartsdichtung” zeigt, wie Lyrik Migration und andere Formen der Mobilität als Quelle kritisch-sensibler Umweltperspektiven und integraler Bestandteil menschlicher Umweltbeziehungen begreift. Daneben erforscht die Bamberger Amerikanistik 2) Schnittstellen zwischen der frühen Umweltbewegung und dem Werk Emily Dickinsons und Walt Whitmans, 3) die „American Eve“ als literarische Figur, durch die das Idealverhältnis von Mensch, Natur und Technologie verhandelt wird,  sowie 4) ein neues Öko-Heldentum in der US-Umweltliteratur des 21. Jahrhunderts. [Mehr lesen…]

Die Forschungsstelle für nachhaltige Güter- und Personenmobilität am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik, beschäftigt sich mit individueller Mobilität im Personen- und Güterverkehr unter Beachtung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsdimensionen. [Mehr lesen ...]

Der Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik legt den Fokus seiner Forschung auch auf den Nachhaltigkeitsaspekt im Bereich Bildung. So wird zum einen zu Fragen des weltgesellschaftlichen Lernens in unterschiedlichen Kontexten geforscht – zum Beispiel im Rahmen von internationalen Jugendbegegnungsreisen oder im Engagement in Kinderpatenschaften. Zum anderen bestehen verschiedene Projekte zur Erforschung und Verbesserung von Bildungsqualität und pädagogischer Professionalität von Lehrkräften in Ländern der Entwicklungszusammenarbeit, so zum Beispiel ein internationaler Masterstudiengang für Studierende aus unterschiedlichen Ländern Subsahara-Afrikas. [Mehr lesen ...]

Die Didaktik der Naturwissenschaft an der Universität Bamberg entwickelte im Rahmen des Projekts „Umweltbildung – Edutainment“ Lernkonzepte, mit denen Schülerinnen und Schülern durch selbstständiges Experimentieren für Themen wie erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe sensibilisiert werden können. [Mehr lesen ...]