Bamberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in TV-Beiträgen

11. Mai: ARD │ 30. April: ZDF

20 Jahre lang erforschten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bamberg die Kathedrale Notre Dame. Wie die aus der Forschungsarbeit gewonnenen 3D-Scans konkret bei der Rekonstruktion des Bauwerks helfen können und wie sich ein Wiederaufbau gestalten könnte, erzählen Prof. Dr. Stephan Albrecht, Inhaber des Lehrstuhls für Kunstgeschichte, insbesondere für Mittelalterliche Kunstgeschichte, und Dr. Stefan Breitling, Professor für Bauforschung und Baugeschichte, in einem Beitrag des ZDF ab Minute 04:41. Einen sehr praktischen Einblick in die Forschungsarbeit und die Nutzung der 3D-Lasertechnik bietet dieser Beitrag des ARD.

18. April: Bayerischer Rundfunk

An der Universität Bamberg gibt es dreidimensionale Scans der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Diese könnten dabei helfen, das weltberühmte Bauwerk nach dem verheerenden Großbrand wieder aufzubauen. Prof. Dr. Stephan Albrecht, Inhaber des Lehrstuhls für Kunstgeschichte, insbesondere für Mittelalterliche Kunstgeschichte, erforscht die Kathedrale seit 20 Jahren und berichtet in einem Interview des Bayerischen Rundfunks über die Herausforderungen des Wiederaufbaus.

7. April: BR Fernsehen

Mehr als 30 Prozent Frauenanteil im Fach Informatik? An der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist diese Seltenheit Realität. Die dortige Frauenförderung will Mädchen und junge Frauen auf vielen Wegen speziell für den Studiengang Informatik begeistern. In einem Beitrag der Frankenschau erzählt Dr. Ute Schmid, Professorin für Angewandte Informatik, insbesondere Kognitive Systeme, über ihre Zusammenarbeit mit Schulen.

17. Dezember: ARD-alpha

Am 17. Dezember war Prof. Dr. Andreas Oehler, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwirtschaft, zu Gast in der Sendung "alpha-demokratie" und stand Rede und Antwort zum Tagesthema "Rentensysteme im Vergleich". Die komplette Sendung mit dem Gespräch finden Sie hier.

3. Dezember: YouTube

Im Rahmen des Digital-Gipfels 2018 in Nürnberg fand eine Diskussion des Freistaats Bayern unter dem Titel "Künstliche Intelligenz in Bayern - erforschen, anwenden, vermitteln" statt. Zu Gast auf dem Podium war auch Prof. Dr. Ute Schmid, Professorin für Angewandte Informatik, insbesondere Kognitive Systeme, die zum Thema "Künstliche Intelligenz in der Bildung" referierte. Ihren Vortrag können Sie hier ab Minute 24:39 noch einmal anschauen.

30. November: ARD-alpha

Wir sind von unterschiedlichsten Geräuschen umgeben, die verschiedene Assoziationen und Reaktionen in uns hervorrufen. Welche Rolle Geräusche in wahrnehmungspsychologischen Forschungen spielen, darüber spricht Prof. Dr. Claus-Christian Carbon, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre, im Tagesgespräch von ARD-alpha ab Minute 02:30. Den Beitrag können Sie hier ansehen.

15. Oktober: TV Oberfranken

Einen Tag nach der Landtagswahl in Bayern beschäftigte sich TV Oberfranken in seiner Sendung "Oberfranken Aktuell" mit den Wahlergebnissen. Für eine wissenschaftliche Analyse der Ergebnisse und deren Folgen kam dabei Prof. Dr. Ulrich Sieberer, Professor für Empirische Politikwissenschaft, zu Wort. Seine Ausführungen können Sie hier noch einmal nachverfolgen; der Beitrag beginnt ab Minute 13:43.

12. Oktober: TV Oberfranken

TV Oberfranken widmete seine Sendung "Nachgefragt" dem Start in das Wintersemester 2018/2019 an den oberfränkischen Universitäten und Hochschulen. Zum aktuellen Stand der Studierendenzahlen und neueren Entwicklungen an der Universität Bamberg wurde Prof. Dr. Frithjof Grell, Vizepräsident Lehre, interviewt. Das Gespräch finden Sie hier ab Minute 08:00.

12. Oktober: BR Fernsehen

Der Geschichtspark Bärnau-Tachov ist nicht nur einen Ausflug wert, sondern auch besonders lehrreich für angehende Archäologinnen und Archäologen, die unter der Leitung von Stefan Wolters M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, in Praxisseminaren der experimenteller Archäologie nachgehen und damit so authentisch wie möglich ins Mittelalter eintauchen. Stefan Wolters, der auch der wissenschaftliche Leiter des Geschichtsparks ist, und seine Studierenden geben dem Heimatmagazin "Wir in Bayern" einen Einblick in ihren Arbeits- und Forschungsalltag, den auch Sie hier noch einmal miterleben können; der Beitrag beginnt ab Minute 07:35.

13. September: Oberpfalz TV

In Bärnau ist die ArchaeoWerkstatt im Geschichtspark Bärnau-Tachov eröffnet worden. In der Werkstatt stehen Studierenden Labor- und Büroarbeitsplätze zur Verfügung, an denen sie experimentelle Archäologie betreiben können. Oberpfalz TV hat die Eröffnung der ArchaeoWerkstatt begleitet und dabei unter anderem mit Stefan Wolters M.A. gesprochen, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit arbeitet, aber auch im Geschichtspark Bärnau-Tachov im ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen. Sie finden sowohl einen Beitrag als auch ein zusätzliches Interview.

19. Juli: BR Fernsehen

Im Rahmen eines Filmprojekts im Grenzort Bärnau in der Oberpfalz wird der Bamberger Forscher und wissenschaftliche Leiter des Geschichtspark Bärnau, Stefan Wolters M.A., interviewt. Er hat den Geschichtspark mitaufgebaut und steht den Filmemachern in allen Fragen zur Seite. Mit Kollegen der Universitäten Bamberg, Pilsen und Prag gründete er das länderübergreifende Institut für experimentelle Archäologie. Im Kontext dieser Kooperation finden Experimente statt, die den Studierenden die Arbeitsweisen der damaligen Siedlungsbauer nahebringen sollen. Die gesamte Sendung finden Sie hier. Der Beitrag beginnt ab Minute 13:44.