Welche Kenntnisse benötigen Sie, um an den Wirtschafstfremdsprache-Kursen teilzunehmen?

Wirtschaftsfremdsprachen (Bachelor-Studiengang): Niveau der Kurse 1-4

Die Wirtschaftsfremdsprachenkurse 1 bis 4 in den Sprachen Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch setzen das Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) voraus, das Zielniveau der Kurse ist B2.

Das Ausgangsniveau B1 entspricht ca. 3 Jahren Sprachunterricht an einem Gymnasium oder einer vergleichbaren Einrichtung. Es gibt keinen Einstufungs- bzw. Zulassungstest zu den Kursen 1 bis 4. Die Studierenden müssen sich selber Rechenschaft darüber geben, ob sie die sprachlichen Voraussetzungen erfüllen. Wer über einen
der folgenden Nachweise verfügt, kann davon ausgehen, dass er oder sie bei entsprechendem Engagement die Wirtschaftsfremdsprachenkurse 1 bis 4 mit Erfolg absolvieren wird:

  1. Nachweis, dass man die Sprache am Gymnasium oder in einer vergleichbaren schulischen Einrichtung während 3 Jahren mit Erfolg besucht hat (z. B. Abiturzeugnis).
  2. Sprachzeugnis, das den erfolgreichen Abschluss eines Sprachkurses auf dem Niveau B1 im In- oder Ausland bestätigt.

Wessen Sprachkenntnisse nicht dem Niveau B1 entsprechen, dem wird dringend geraten, sich die notwendigen Kenntnisse vor Studienbeginn in Form von Intensivsprachkursen im In- oder Ausland anzueignen.

Wirtschaftsfremdsprachen (Masterstudiengang): Niveau der Kurse 5-8

Die Wirtschaftsfremdsprachenkurse 5 bis 8 in den Sprachen Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch setzen das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) voraus, das Zielniveau der Kurse ist C1.

Das Ausgangsniveau B2 entspricht ca. 5 Jahren Sprachunterricht an einem Gymnasium oder einer vergleichbaren Einrichtung. Es gibt keinen Einstufungs- bzw. Zulassungstest zu den Kursen. Die Studierenden müssen sich selber Rechenschaft darüber geben, ob sie die sprachlichen Voraussetzungen erfüllen. Wer über einen der folgenden Nachweise verfügt, kann davon ausgehen, dass er oder sie bei entsprechendem Engagement die Wirtschaftsfremdsprachenkurse 5 bis 8 mit Erfolg absolvieren wird:

  1. Nachweis, dass man an der Otto-Friedrich-Universität die Wirtschaftsfremdsprachekurse 1 bis 4 mit Erfolg besucht hat.
  2. Nachweis, dass man die Sprache am Gymnasium oder in einer vergleichbaren schulischen Einrichtung während 5 Jahren mit Erfolg besucht hat (z. B. Abiturzeugnis).
  3. Sprachzeugnis, das den erfolgreichen Abschluss eines Sprachkurses auf dem Niveau B2 im In- oder Ausland bestätigt.

Wessen Sprachkenntnisse nicht dem Niveau B2 entsprechen, dem wird dringend geraten, sich die notwendigen Kenntnisse vor Studienbeginn in Form von Intensivsprachkursen im In- oder Ausland anzueignen.