Beurlaubung

Studierende, die aus wichtigen Gründen an einem ordnungsgemäßen Studium verhindert sind, können bis zu zwei Semester beurlaubt werden.

Die Gründe für die Beurlaubung sind im Antrag schriftlich darzulegen und mit geeigneten Nachweisen zu belegen.

Eine Beurlaubung im ersten Fachsemester ist nur in Masterstudiengängen möglich; in grundständigen Studiengängen nur in begründeten Ausnahmefällen.

Eine rückwirkende Beurlaubung für bereits abgelaufene Semester ist nicht möglich.

 

Wichtige Gründe für eine Beurlaubung sind insbesondere:

  • Auslandsstudium
  • studienbezogenes Praktikum
  • Krankheit
  • Mutterschutz, Erziehungsurlaub
  • Pflege eines nahen Angehörigen, wenn die Pflege nicht durch eine andere Person erbracht werden kann
  • Unternehmensgründung

 

Beantragung und Antragsfrist

Der Antrag auf Beurlaubung kann im Wintersemester bis 30. Oktober und im Sommersemester bis 30. April gestellt werden. Tritt der wichtige Grund für die Beurlaubung erst später ein, ohne dass dies vorhersehbar war, so kann der Antrag im Wintersemester bis zum 5. Dezember und im Sommersemester bis zum 5. Juni gestellt werden.

 Zum Antragsformular(412.8 KB)

 

Was bedeutet eine Beurlaubung für mich?

  • Auch bei Beantragung eines Urlaubssemesters ist der Studentenwerksbeitrag und die Gebühr für das Semesterticket zu überweisen!
  • Während der Zeit der Beurlaubung bleiben Rechte und Pflichten der Studierenden mit Ausnahme der Verpflichtung zu einem ordnungsgemäßen Studium unberührt.
  • Während der Beurlaubung sind Sie weiter Mitglied der Universität, damit zur Nutzung ihrer Einrichtungen berechtigt und auch wahlberechtigt.
  • Eine Teilnahme an Lehrveranstaltungen ist während der Beurlaubung nicht möglich (Ausnahme: Beurlaubung wegen Mutterschutz/ Erziehungsurlaub und/oder Pflege naher Angehöriger).
  • Semester, in denen eine Beurlaubung erfolgt, zählen nicht als Fachsemester. Deshalb können grundsätzlich auch keine Studien- und Prüfungsleistungen an der Universität  Bamberg erbracht werden; lediglich das Ablegen von Wiederholungsprüfungen ist möglich (Ausnahme: Beurlaubung wegen Mutterschutz/ Erziehungsurlaub und/oder Pflege naher Angehöriger).
  • Bitte beachten Sie, dass Fristen innerhalb eines laufenden Prüfungsverfahrens durch eine Beurlaubung normalerweise nicht unterbrochen oder gehemmt werden. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig beim Prüfungsamt!

 

Rücknahme einer Beurlaubung

Der Antrag auf Beurlaubung kann bis zum Ende der Vorlesungszeit des Semesters, für welches die Beurlaubung ausgesprochen wurde, durch formlose schriftliche Erklärung zurückgenommen werden.

 

Hinweise zum BAföG:

Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund einer Beurlaubung  ggf. Ihren BAföG-Anspruch verlieren könnten. Nehmen Sie deshalb vor der Antragstellung mit der oder dem zuständigen Sachbearbeiter*in des Bafögamtes für die Otto-Friedrich-Universität Bamberg Kontakt auf.

 

Rechtsgrundlagen

Die rechtlichen Grundlagen sind in Artikel 48 Abs. 2 bis 4 Bayerisches Hochschulgesetz in Verbindung mit § 16 und §17 der Immatrikulations- Rückmelde- und Exmatrikulationssatzung der Otto-Friedrich-Universität Bamberg geregelt.