Publikationen Professur für Soziologie, mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf

Barone, C. & Schindler, S. (2014). Why Does Field of Study Affect Occupational Attainment? A Theoretical Approach. (S. 1 pdf-Datei (27 S.)). Rochester, NY: Social Science Electronic Publishing.

Bittmann, F. (2018). Über den Nutzen von Pflichtpraktika : Eine Replikation der Studie von Klein & Weiss (2011) mit Daten des Bayerischen Absolventenpanels, (40 (2018), 3), Seite 78-95. München.

Bittmann, F. (2019a). Explaining the Mechanisms linking Field of Study and labour Market Outcomes: Focus on STEM. (S. 1 pdf-Datei (25 Seiten)). Bamberg: OPUS.

Bittmann, F. (2019b). Stata : A Really Short Introduction (1. Auflage., S. VIII, 161 Seiten : 144 Illustrationen). Berlin: De Gruyter Oldenbourg.

Giesecke, J. & Schindler, S. (2008). Field of Study and Flexible Work : A Comparison between Germany and the UK, (49 (2008), 4/5), S. 283-304. Leiden: Brill Academic Publishers.

Homuth, C., Mann, D., Schmitt, M. & Mudiappa, M. (2018). Eine Forschergruppe, zwei Studien: BiKS-3-10 und BiKS-8-14 (S. 1 pdf-Datei (14 Seiten)). Bamberg: OPUS.

Klein, M., Schindler, S., Pollak, R. & Müller, W. (2010). Soziale Disparitäten in der Sekundarstufe und ihre langfristige Entwicklung (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft : Sonderheft). Bildungsentscheidungen (S. S. 47-73). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Lörz, M. & Schindler, S. (2009). Has the Effect of Social Background Characteristics Declined or Just Moved to the Next Stage?. Expected and unexpected consequences of the educational expansion in Europe and the USA : theoretical approaches and empirical findings in comparative perspective (S. S. 97-110). Bern: Haupt.

Lörz, M. & Schindler, S. (2011a). Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Übergang ins Studium. Geschlechtsspezifische Bildungsungleichheiten (S. S. 99-122). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Lörz, M. & Schindler, S. (2011b). Bildungsexpansion und soziale Ungleichheit : Zunahme, Abnahme oder Persistenz ungleicher Chancenverhältnisse – eine Frage der Perspektive?, (40 (2011), 6), S. 458-477. Stuttgart: Lucius & Lucius.

Lörz, M. & Schindler, S. (2016). Soziale Ungleichheiten auf dem Weg in die akademische Karriere : Sensible Phasen zwischen Hochschulreife und Post-Doc-Position, (38 (2016), 4, Bildungs-und Berufsverläufe von Hochqualifizierten), Seite 14-39. München.

Lörz, M., Schindler, S. & Walter, J. G. (2011). Gender Inequalities in Higher Education : Extent, Development and Mechanisms of Gender Differences in Enrolment and Field of Study Choice, (30 (2011), 2), S. 181-193. London [u.a.]: Routledge.

Müller, W., Pollak, R., Reimer, D. & Schindler, S. (2009). Hochschulbildung und soziale Ungleichheit. Lehrbuch der Bildungssoziologie (S. S. 281-320). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Müller, W., Pollak, R., Reimer, D. & Schindler, S. (2017). Hochschulbildung und soziale Ungleichheit. Lehrbuch der Bildungssoziologie (3. Auflage., S. Seite 309-358). Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Müller, W. & Schindler, S. (2008). Entleert sich die Mitte wirklich? Einige Überlegungen zur Milanovic-These über die internationale Einkommensungleichheit. Transnationale Ungleichheitsforschung : Eine neue Herausforderung für die Soziologie (S. S. 71-96). Frankfurt am Main: Campus Verlag.

Neugebauer, M., Reimer, D., Schindler, S. & Stocké, V. (2013). Inequality in Transitions to Secondary School and Tertiary Education in the German School System. Determined to Succeed? : Performance versus Choice in Educational Attainment (S. S. 56-88). Stanford: Stanford University Press.

Neugebauer, M. & Schindler, S. (2012). Early transitions and tertiary enrolment: The cumulative impact of primary and secondary effects on entering university in Germany, (55 (2012), 1), S. 19-36. London: Sage Publ.

Reimer, D. & Schindler, S. (2010). Soziale Ungleichheit und differenzierte Ausbildungsentscheidungen beim Übergang zur Hochschule. Vom Kindergarten bis zur Hochschule  : Die Generierung von ethnischen und sozialen Disparitäten in der Bildungsbiographie (S. S. 251-283). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Reimer, D. & Schindler, S. (2013). Soziale Selektivität beim Übergang zur Hochschule : Theoretische Perspektiven und empirische Befunde. Von der Schule zur Hochschule : Analysen, Konzeptionen und Gestaltungsperspektiven des Übergangs (S. S. 261-278). Münster: Waxmann.

Schindler, S. (2010). Assessing the Cumulative Impact of Primary and Secondary Effects on the Way from Elementary to Tertiary Education : A Simulation Study for Germany. EQUALSOC Working Paper (S. 1 Datei).

Schindler, S. (2012). Aufstiegsangst? : Eine Studie zur sozialen Ungleichheit beim Hochschulzugang im historischen Zeitverlauf. (S. 1 pdf-Datei (40 S.)). Düsseldorf.

Schindler, S. (2013a). Öffnungsprozesse im Sekundarschulbereich und die Entwicklung sozialer Disparitäten in den Studierquoten, (105 (2013), 4), S. 364-381. Münster: Waxmann.

Schindler, S. (2013b). Generierung eines synthetischen Datensatzes zur Analyse differenzierter Studienberechtigtenquoten. ISH Arbeitspapier des Instituts für Soziologie der Leibniz Universität Hannover (S. S. 1-35). Hannover.

Schindler, S. (2013c). Öffnungsprozesse im Sekundarschulbereich und die Entwicklung von Bildungsungleichheit, ((2013), 2), S. 149-158. Wiesbaden.

Schindler, S. (2014). Wege zur Studienberechtigung - Wege ins Studium? : eine Analyse sozialer Inklusions- und Ablenkungsprozesse (S. 321 S.). Wiebaden: Springer VS.

Schindler, S. (2015). Soziale Ungleichheit im Bildungsverlauf : alte Befunde und neue Schlüsse?, (67 (2015), 3), S. 509-537. Berlin ; Heidelberg: Springer.

Schindler, S. (2017). School Tracking, Educational Mobility and Inequality in German Secondary Education : Developments across Cohorts, (19 (2017), 1), Seite 28-48. London: Routledge.

Schindler, S. (2018). Soziale Ungleichheit im Bildungsverlauf (Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung). Bedingungen erfolgreicher Bildungsverläufe in gesellschaftlicher Heterogenität : interdisziplinäre Forschungsbefunde und Perspektiven für Theorie und Praxis (S. Seite 83-102). Münster: Waxmann.

Schindler, S. & Lörz, M. (2012). Mechanisms of Social Inequality Development : Primary and Secondary Effects in the Transition to Tertiary Education Between 1976 and 2005, (28 (2012), 5), S. 647-660. Oxford: Oxford Univ. Press.

Schindler, S. & Reimer, D. (2010). Primäre und sekundäre Effekte der sozialen Herkunft beim Übergang in die Hochschulbildung, (62 (2010), 4), S. 623-653. Wiesbaden: Springer VS.

Schindler, S. & Reimer, D. (2011). Differentiation and Social Selectivity in German Higher Education, (61 (2011), 3), S. 261-275. Dordrecht [u.a.]: Springer Science + Business Media B.V.

Schindler, S. & Schlücker, F. (2019). Studienleistung im Bachelor- und Masterstudium. Bedingungsfaktoren und ihr Zusammenhang mit der sozialen Herkunft der Studierenden.. Bildungs- und Berufsverläufe mit Bachelor und Master. Determinanten, Herausforderungen und Konsequenzen. (S. 225–272). Wiesbaden: Springer VS.

Schindler, S. & Virdia, S. (2019). Educational Upgrading, Career Advancement, and Social Inequality Development from a Life-Course Perspective in Germany., (60 (2019)), 29–38. Amsterdam [u.a.]: Elsevier.

Schindler, S., Weiss, F. & Hubert, T. (2011). Explaining the Class Gap in Training - the Role of Employment Relations and Job Characteristics, (30 (2011), 2), S. 213-232. London [u.a.]: Taylor & Francis.

Steffen, S. (2015). Relative Risk Aversion from a Dynamic Perspective. Explaining Educational Mobility. (S. 28 S.). Social Science Electronic Publishing, Inc.

Weiss, F. & Schindler, S. (2017). EMI in Germany : Qualitative Differentiation in a Tracked Education System, (61 (2017), 1), Seite 74-93. Thousand Oaks, Calif.: Sage Publ.

Weiss, F., Schindler, S. & Gerth, M. (2015). Hochschulrankings als Kriterium für eine neue soziale Ungleichheit im tertiären Bildungssystem?, University Rankings as a New Criterion of Social Inequality in Higher Education?. Zeitschrift für Soziologie : ZfS / Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie (S. S. 366 – 382). Berlin: de Gruyter Oldenbourg.