Wichtige Adressen & Informationen für Slavisten

1. Deutscher Akademischer Austauschdienst

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) vergibt zahlreiche Stipendien für Sprachkurs- und Auslandsstudienaufenthalte in slavischen Ländern und vermittelt Lektorinnen und Lektoren an ausländische Universitäten. Auch für Studien- und Forschungsreisen ausländischer Studierender und Wissenschaftler gibt es Förderprogramme.

2. Osteuropastudien im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern

Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie hier.

https://www.elitenetzwerk.bayern.de/start/foerderangebote/elitestudiengaenge/uebersicht-elitestudiengaenge/osteuropastudien 

Nach mindestens mit "gut" bestandener Bachelorprüfung ist eine Bewerbung möglich.

3. Auslandsstudium oder Gaststudium in Bamberg im Erasmus-Programm

Die EU-Erweiterung hat für Bamberger Studierende neue Möglichkeiten der Finanzierung von Auslandsaufenthalten gebracht.

Auch in der Bamberger Slavistik sind Gaststudenten aus EU-Ländern oder weiteren slavischen Ländern herzlich willkommen.

Kompetente Beratung erteilt das Akademische Auslandsamt.

4. Perspektive Osteuropa

Eine Bewerberdatenbank für Praktika und Stellenangebote mit Osteuropabezug und eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit anderen Expertinnen und Experten für Osteuropa:

www.uni-passau.de/perspektive-osteuropa/ 

5. BAYHOST

Das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa fördert Exkursionen, Sprachkurs- und Forschungsaufenthalte in slavische bzw. slavischen Ländern.

Mobilitätsförderung und Hochschulkontakte über BAYHOST.

6. JOE-LIST

Die JOE-LIST (Junge Osteuropa-Experten) ist ein deutschsprachiges Forum für junge Fachleute, die sich in verschiedenen sozialwissenschaftlichen Disziplinen und in der beruflichen Praxis mit Südost-, Ostmittel- und Osteuropa beschäftigen.

7. Stipendien für Studierende aus mittel- und osteuropäischen Ländern (Gemeinnützige Hertie-Stiftung)

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung zum Studium in Bamberg Stipendien bei besonderer Begabung und gesellschaftlichem Engagement an Studierende der Germanistik, Politologie, BWL, VWL.

8. Newsletter des Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa

Der neue Newsletter löst den bisherigen Newsletter Osteuropa der Bayerischen Staatsbibliothek ab und informiert Sie unter anderem über:

  • interessante digitale und gedruckte Quellen- und Materialsammlungen,
  • neu lizenzierte Datenbanken und Recherchetools,
  • frisch publizierte Forschungsdaten,
  • Themendossiers als Ersteinstieg in ausgesuchte Inhaltsbereiche,
  • Schulungen, Veranstaltungen und andere einschlägige Termine,
  • die fortentwickelten Dienstleistungen Ihres Fachinformationsdienstes Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa (FID).

Weitere Informationen unter

https://www.osmikon.de 

9. Aktuelles zu russischer Kultur in Deutschland

Im Internet wird ein Informationsportal betrieben, über das Informationen zu russischen Kulturveranstaltungen und -institutionen und zu einschlägigen Buchpublikationen verbreitet werden. Außerdem befindet sich dort eine Praktikumsbörse, die für Studierende höherer Semester interessant ist.

Näheres unter

www.kulturportal-russland.de

www.dekoder.org

10. Nationalbibliotheken slavischer Länder

Bosnische Nationalbibliothek in Sarajevo
www.nub.ba

Bulgarische Nationalbibliothek in Sofia

http://nationallibrary.bg/wp/ 

Kroatische Nationalbibliothek in Zagreb
www.nsk.hr

Polnische Nationalbibliothek in Warschau
www.bn.org.pl

Russische Staatliche Bibliothek in Moskau
www.rsl.ru

Serbische Nationalbibliothek in Belgrad
https://www.nb.rs/

Tschechische Nationalbibliothek in Prag
www.nkp.cz

Ukrainische Nationalbibliothek in Kiev
www.nbuv.gov.ua

11. Suchmaschinen im Internet slavischer Länder

Russisch:

www.yandex.ru

www.rambler.ru

Tschechisch:

https://www.seznam.cz/

www.centrum.cz

www.atlas.cz

www.zoohoo.cz