Betreute Qualifikationsarbeiten seit 2008

Promotionen

  • Nadeschda Dolganova: Der Faust-Zyklus von Michail Wrubel (1856-1910). Ein Beitrag zum Verständnis der Kunst der Jahrhundertwende (Zweitgutachten, 2008, FU Berlin)
  • Irina Alter: Die Kaiserliche Akademie der Künste in Sankt-Petersburg im Kontext der Reform von 1893/94 (Zweitgutachten, 2011, LMU München)
  • Elena Korowin: Der „RussenBoom“ 1970-1990.  Sowjetische Ausstellungen als Mittel der Diplomatie in der Bundesrepublik Deutschland (Zweitgutachten, 2013, Hochschule für Gestaltung Karlsruhe)
  • Maria Ulatowski: Die polnische Künstlerkolonie in München im Spiegel der deutschen Kunstkritik (1863-1914) (Erstgutachten, 2015)
  • Anett Werner: Orte der Klassik – Szenographie in Literaturverfilmungen der DEFA (Zweitgutachten, 2015, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Eva Čapková: Vladimír Boudník. Kunstauffassung und Werk. Sein Beitrag zur tschechischen Kunst der 1950er- und 1960er- Jahre (Zweitgutachten, 2016, LMU München)
  • Alicja Piekarska: „Vor dem Vergessen bewahren“. Die Wirklichkeit der DDR in Schwarz-Weiß-Fotografien (1977 – 1990) von Gundula Schulze Eldowy (Zweitgutachten, 2016, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Angelina Maier-Geiger: Die Farbe Rot und das Böse in den Werken der russischen Literatur. Unter Berücksichtigung von Werken der bildenden Kunst, des Kunsthandwerks, der Verankerung des Rot in den Volksbräuchen und in der politischen Emblematik Rußlands (Zweitgutachten, 2017)
  • Sintje Guericke: "Ausgerechnet Wolkenkratzer?" Zum Verständnis von Moderne, Bild und Architektur bei Borsig (Zweitgutachten, 2018)
  • Josephine Karg: Michail Vrubel' und Stanisław Wyspiański als Wegbereiter der Moderne. Von "verweltlichten Ikonen" und "ikonisierten Bauern" im Zarenreich und Galizien (1880-1910) (Zweitgutachten, 2018, Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • Sebastian Borkhardt: "Der Russe Kandinsky..." Zur Bedeutung der russischen Herkunft Vasilij Kan-dinskijs für seine Rezeption in Deutschland, 1912-1945 (Zweitgutachten, 2019, Eberhard-Karls-Universität Tübingen)

Habilitationen

  • Dr. (Rus) Liudmila Fuchs-Shamanskaya: Schiller-Diskurse in der russischen Literatur um 1900 und ihre Vorentwicklungen in der russischen Kultur (Zweitgutachten, 2015)
  • Dr. Zuzana Güllendi-Cimprichová: Erfolgreiches Intermezzo. Die deutschsprachigen jüdischen Architekten in der Tschechoslowakei 1918–1938. (Erstgutachten, 2018)
  • Dr. Johanna Blokker: Architecture as a Medium of American Cultural Diplomacy in Germany between the Second World War and the Cold War (Zweitgutachten, 2019)