VPN unter Windows

Mit Bordmitteln (vom RZ empfohlen)

  • unter allen Windows-Versionen ab Windows XP verfügbar
  • Installation eines Programmes ist nicht erforderlich
  • Als Übertragungsprotokoll ist SSTP auszuwählen
  • kann bei Verwendung von SSTP Verbindungen aus Datennetzen, die durch eine Firewall geschützt sind (Hotels, Firmennetze), herstellen (verwendet Standardport 443)
  • gilt bei Verwendung von SSTP als sicheres Verschlüsselungsverfahren

Aus den durch Fettdruck hervorgehobenen Gründen ist diese Verbindungsart für die allermeisten Anwendungsfälle geeignet und wird daher vom Rechenzentrum empfohlen.

Mit VPN-Programm FortiClient v5

Für den Fall, dass die Windows-VPN-Verbindung nicht hergestellt werden kann, steht alternativ das Programm FortiClient v5 zur Verfügung.

  • unter allen Windows-Versionen ab Windows XP verfügbar
  • Installation eines Programmes ist erforderlich
    (je nach Betriebssystem 32-bit oder 64-bit Version)
  • Verwendet SSL, kann bei Bedarf auf IPsec umgestellt werden (wenn SSL nicht funktioniert)
  • kann Verbindungen aus Datennetzen, die durch eine Firewall geschützt sind (Hotels, Firmennetze), herstellen (Standardport 443)
  • gilt als sicheres Verschlüsselungsverfahren

 

Sie haben noch Fragen?

IT-Support
Telefon: +49 951 863-1333
E-Mail: it-support@uni-bamberg.de

Kommunikationsnetze
Telefon: Siehe Mitarbeiter
E-Mail: netz-service@uni-bamberg.de