Lehre

Eine Übersicht der kulturwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen am Institut für Romanistik wird außerdem an meiner Professur zusammengestellt.

Sprechstunde

Donnerstags, 10 bis 11 Uhr

Vorläufige Lehrplanung Sommersemester 2020

Grundlagen der Kulturwissenschaft

Geschichtspolitik und historischer Roman in Frankreich
Vorlesung Kulturwissenschaft frz.

Dantes Inferno
ital. Literaturwissenschaft

Textinterpretation und Literaturgeschichte Französisch

Oberseminar

Unmögliche Liebe: Trobadorlyrik, Minnesang und ihre Weiterentwicklungen
Seminar/Übung frz./ital./dt. Literaturwiss.
Clemens Odersky gemeinsam mit Alyssa Steiner (Germanistik, Ältere Deutsche Literatur)

Cultura popolare: Avanguardia pop dalla Gran Bretagna all'Italia / Pop Avant-Garde from the UK to Italy
Seminar/Übung ital. Kulturwiss. in englischer und italienischer Sprache
Franko Burolo gemeinsam mit Igor Baldoino (Anglistik)

Tutorium Grundlagen der Kulturwissenschaft
Johann Laber

Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester

Vorlesungen

V: Deutsch-Französische Beziehungen
2 SWS
Kai Nonnenmacher

Vorlesung und Übung

V/Ü: Grundlagen der Literaturwissenschaft für Romanisten
2 SWS
Kai Nonnenmacher

Seminar/Hauptseminar

Ü/S/HS: Faszination des Fremden: Exotismus
2 SWS
Kai Nonnenmacher
Ü/S/HS: Geschichte des italienischen Films
2 SWS
Kai Nonnenmacher

Seminar/Oberseminar

Ü/S/HS: Drei Romane von Stendhal, Flaubert und Zola
2 SWS
Kai Nonnenmacher

Oberseminare

OS: Besprechung von Abschlussarbeiten und wissenschaftliches Arbeiten
1 SWS
Kai Nonnenmacher

 

Wintersemester 2019/2020

Grundlagen der Literaturwissenschaft für Romanisten
Di. 8.30 Literaturwiss. alle Sprachen

Seminar/Übung: Geschichte des italienischen Films
Mi. 16-18 Uhr Kulturwiss. Italienisch, Kultur Plus

Vorlesung: Deutsch-Französische Beziehungen
Mi. 10-12 Uhr Kulturwiss. Französisch, Kultur Plus

Seminar/Übung: Drei Romane von Stendhal, Flaubert und Zola
Di. 14-16 Uhr Literaturwiss. Französ.

Seminar/Übung: Faszination des Fremden: Exotismus
Do. 14-16 Uhr Kulturwiss. und Literaturwiss. Französ., Kultur Plus

Seminar/Übung: Postkolonialismus am Beispiel des Maghreb
Clemens Odersky
Mo. 16-18 Uhr Kulturwiss. und Literaturwiss. Französ., Kultur Plus

Sommersemester 2019

Grundlagen der Romanischen Kulturwissenschaft
V; 2 SWS; Do, 14:00 - 16:00, U5/01.18
Französische/Italienische/Spanische Kulturwissenschaft

Klassizismus in Frankreich und Italien
V; 2 SWS; Di, 12:00 - 14:00, U5/00.24
Französische Literaturwissenschaft/Italienische Literaturwissenschaft

Religion in der italienischen Moderne
S/HS; 2 SWS; Mi, 16:00 - 18:00, U5/00.24
Italienische Literaturwissenschaft/Italienische Kulturwissenschaft

Soziofiktion der französischen Gegenwart
S/HS; 2 SWS; Mi, 10:00 - 12:00, U5/01.18
Französische Literaturwissenschaft/Französische Kulturwissenschaft

Kulturerbe Occitanie
Ü; 2 SWS; Di, 8:30 - 10:00, U5/02.18 Nonnenmacher, K./Berschin, B.
Französische Kulturwissenschaft/Fachdidaktik/je nach Thema auch Literatur-/Sprachwiss. möglich (Begleitkurs Exkursion mit M. Haase und H.-I. Radatz)

Oberseminar
OS; 2 SWS; Do, 16:00 - 18:00, U5/02.18

Hommes révoltés: politische Debatten und Intellektuelle in Frankreich
Clemens Odersky
Französische Kulturwissenschaft/Französische Literaturwissenschaft

Tutorium zu Grundlagen der romanische Kulturwissenschaft
Clemens Odersky
Französische/Italienische/Spanische Kulturwissenschaft

 

Wintersemester 2018/19 

Deutungskampf um die Kulturrevolution 1968 im Ländervergleich (Frankreich, Italien und Deutschland)
Di,  8-10 Uhr, U5/02.18
Vorlesung Französische Kulturwissenschaft und Italienische Kulturwissenschaft

Einführung in die Romanische Kulturwissenschaft
Mi, 16-18 Uhr, U5/00.24 
Französische Kulturwissenschaft, Italienische Kulturwissenschaft, Spanische Kulturwissenschaft

Castiglione, Montaigne, Gracián: Moralistik in der Romania (Italien, Frankreich, Spanien)
Do, 14-16 Uhr, U5/01.18 
Seminar/Hauptseminar Französische Literaturwissenschaft, Italienische Literaturwissenschaft, Spanische Literaturwissenschaft

Literaturgeschichte und Textinterpretation Französisch
Mi, 10-12 Uhr, U5/01.18 
Französische Literaturwissenschaft

Oberseminar
Do, 16-18 Uhr, U5/02.18

Ritter und Ritterlichkeit in der altfranzösischen Literatur
Mo, 16-18 Uhr, U5/01.18 (N.N.)
Seminar/Übung Französische Literaturwissenschaft

 

Lehre in Mannheim, Regensburg und Aachen

N.B. Wenn nicht anders angegeben: Proseminare.

2000: „Französische Gegenwartsliteratur: Darrieussecq, Houellebecq, Toussaint“

2001: „Les Frères Goncourt“, teilweise gemeinsam mit Dr. André Gunthert (EHESS, Paris)

2001: „Romantisierung der Romania: Nation und Identität im Frankreich des 19. Jahrhunderts“ (als komparatistischer Seminarverbund mit Markus Müller (Spanien) und Sabrina Scaffidi (Italien))

2003: „Verhandlungen moralischen Handelns in der italienischen Literatur: Machiavelli, Alfieri, de Amicis, Sciascia“

2003: „Französisches Theater der 90er Jahre: Lionel Spycher, Yasmina Reza, Laurent Gaudé, Michel Vinaver“

2004: „Futurismus/Italienische Avantgarde“

2004: „Chateaubriand in der Neuen Welt: das französische Amerika um 1800“

2004: „Arkadische Literatur und Petrarkismus in Italien“

2004: „Frankreichs antike Literaturen seit 1800“

2005: „Konservatismus in Frankreich“, u.a. De Maistre, Gobineau, Bourget, Barrès, Rebatet

2005: „Das Komische in Italien“, u.a. Novellenkomik, Commedia dell’arte, Parodien im bürgerlichen Roman

2005: „Das Säkulare und das Sakrale in Frankreich“, u.a. Chateaubriand, Barbey d’Aurevilly, Huysmans, Mauriac, gem. mit der Theologin Dr. K. Schlögl-Flierl

2005: „Der Roman der Demokratie“, u.a. De Staël, Stendhal, Zola, Camus, interdisziplinäres Seminar mit dem Politologen Dr. Oliver Hidalgo

2006: „Die italienische Stadt“, u.a. Renaissancetheater, lit. Utopien

2006: „Ariosto: Orlando furioso“

2006: „Das Wunderbare im französischen Surrealismus“

2006:Vorlesung „Deutsch-Italienischer Kulturvergleich im europäischen Kontext“ (mit Prof. H.H. Wetzel

2007: Hauptseminar „Petrarca und Petrarkismus“ (mit Prof. H.H. Wetzel)

2007: „Dichtung der französischen Renaissance“, u.a. Scève, Ronsard, Du Bellay

2007: „Kindheit als poetische Kategorie: Leopardi, Pascoli, Pavese, Savinio, Agamben“

2007: Vorlesung „Deutsch-Italienischer Kulturvergleich im europäischen Kontext“ gem. mit Prof. Wetzel

2007: „Literatur in Wissenschaft und Didaktik“ (interdisziplinäres Seminar mit der Fachdidaktikerin Akad. Oberrätin Susanne Zieglmeier)

2007: „Hunger nach Wirklichkeit: Ital. Neorealismus in Literatur und Film“

2008: „Politisches Denken und literarische Form: Dante und Marsilius von Padua, Pico della Mirandola, Machiavelli, Alfieri“ (interdisziplinäres Seminar mit Politikwissenschaftler Dr. Oliver Hidalgo)

2008: „Mediterrane Melancholie seit Leopardi“ (L., Tarchetti, Savinio, Bassani, Montale, Pavese)

2008: „Romantik und Anti-Romantik in Frankreich“ (Senancour, Chateaubriand, Hugo, Musset, Nerval, Gautier, Flaubert, Zola)

2008: Vorlesung „Deutsch-Italienischer Kulturvergleich im europäischen Kontext“

2009: „Boccaccio“ (Decameron, Ninfale fiesolano, Corbaccio, Theaterrezeption Boccaccios)

2009: „Flaubert“ (Schwerpunkt Religion bei Flaubert)

2009: „Epische Sprache: Chanson de Roland und Yvain“ (interdisziplinäres Seminar mit dem Sprachwissenschaftler Dr. Alexander Kalkhoff)

2009: Vorlesung „Deutsch-Italienischer Kulturvergleich im europäischen Kontext“

2010: „Demokratie und Narration. Politische Reflexion im Roman der Jetzt-Zeit“

2010: „Literarische Wirkung: Jammern, Rührung, Spannung, Lachen“

2010: „Italienische Lyriker des 20. Jahrhunderts“

2011: „Arthur Rimbaud und die Lyrik der Moderne“ (incl. literarische Rimbaud-Rezeption in Deutschland und Mallarmé-Rezeption)

2011: „Tristan und Isolde“: Béroul, Thomas d’Angleterre, Marie de France und der Literaturtransfer nach Deutschland (Gottfried von Straßburg, Eilhard von Oberg), (interdisziplinäres Seminar mit dem Sprachwissenschaftler Dr. Alexander Kalkhoff)

2011: Hauptseminar „Dante Alighieri als Dichter und Philosoph: Textsorten und Wissensformen im Mittelalter“

2011: Vorlesung Italienische Literaturgeschichte im europäischen Kontext – 19. Jahrhundert mit Isabella v. Treskow (u.a. die Sitzungen: Leopardi und die europ. Lyrik; Literatur und nationale Einigung (Pellico, Nievo, 1830 und 1848 in Europa); Filmische Geschichtsbilder des 19. Jahrhunderts; Kinderliteratur und Historischer Roman)

2011: Einführung in die italienische Literaturwissenschaft

12/13: Hauptseminar „Klassische Selbstbilder Italiens: Klassizismus als kulturelle Kategorie der Moderne“ (Leopardi, Carducci, Futurismus, Postmoderne)

12/13: „Die Französische Revolution und ihre kulturellen und literarischen Folgen“

12/13: Examensvorbereitung Lyrik und Drama

13/14: Hauptseminar Des recherches récentes sur la Recherche de Proust

13/14: Hauptseminar Niccolò Machiavelli und europäischer Machiavellismus

13/14: Vorlesung Musik- und Literaturgeschichte Italiens bis 1800: Lyrikvertonungen und Oper (gemeinsam mit PD Dr. Andreas Pfisterer, Musikwissenschaft)

13/14: Oberseminar Ltg. Doktorandenseminar des Promotionskollegs der Phil. Fakultäten, interdisz. Themenschwerpunkt: Macht und Autorisierung

2014: Examensvorbereitung ital. Literaturkanon

2014: „Der Sizilienmythos in den Romanen von Vincenzo Consolo“

2014: Hauptseminar „Der französische Roman des 21. Jahrhunderts“

2014: Vorlesung „Autobiographien und literarische Subjektivität in Frankreich und Italien“

2014/15: Vorlesung „Nationale Einheit und bürgerliche Identität: Italien im Ottocento“

2014/15: Hauptseminar „Serielle Narration in Frankreich: Vom Feuilletonroman über Romanzyklen zur Fernsehserie“

2014/15: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

2015: Staatsexamenskurs schriftl. Prüfung Literaturwissenschaften

2015: Hauptseminar „Frankreich und Europa: kulturwissenschaftliche Analysen“ (in französischer Sprache)

2015: Proseminar „Der italienische Roman der Gegenwart“

2015: Hauptseminar „Literarische Öffentlichkeit zwischen Ancien Régime und bürgerlicher Gesellschaft“

2015: Proseminar „André Gide“

2015: Proseminar „Romanische Trobadordichtung: Okzitanisch, Altfranzösisch, Italienisch, Katalanisch, Galizisch“ mit Jordi Balada-Campo

2015: Staatsexamensvorbereitung französischer Roman: Chrétien de Troyes, Bernardin de Saint-Pierre, Perrault, Balzac, Breton, Djebar.

2016: Vorlesung „Französische Literatur jenseits der Nation: Internationalismus, Weltliteratur, Globalisierung, Hybridität, Postnationalität“

2016: Seminar „500 Jahre Ariost, Orlando furioso“

2016: Staatsexamensvorbereitung Lyrik/Drama

2016/17: Hauptseminar „Politischer Klassizimus seit 1789 (Erinnerungsorte, nationale Identität, Nationalismus, école romane, Politik und Poetik der Differenz, Front national)“

2016/17: Staatsexamensvorbereitung Französisch Narrativik: Chrétien de Troyes, Bernardin de Saint-Pierre, Perrault, Balzac, Breton, Djebar.

2017: Hauptseminar: Der Gesellschaftsroman in Frankreich im 21. Jahrhundert (u.a. Kerangal, Houellebecq, Énard)

2017: VL Kulturen und Medien des Autobiographischen in Frankreich

2017: Übung: Die Grenzregion Belgien-Niederlande-Rheinland

2017: Kultur- und Literatursoziologie in Frankreich um 1800

2017: Aktuelle kulturwissenschaftliche Texte des hispanophonen und frankophonen Raumes

2017: VL Balzac zwischen Realismus und Ideal

2017: Hauptseminar: Don Quijote-Rezeption in der europäischen Literatur

2017: Seminar: Politikfiktionen in Frankreich (u.a. Eribon, Guilbert, Leroy)

2017: Prüfungskolloquium

Begleitend: – regelmäßige Vorlesungsteile bei Einführungsvorlesungen:
a) Teile der Ringvorlesung Einf. in die Literaturwissenschaft: Rhetorik, Literarizität, Lyrik (zu 2 Sitzungen)
b) Teile der Ringvorlesung Einf. in die Kulturtheorie: Kulturanthropologie, New Historicism, Mentalitätsgeschichte – regelmäßige Einführungen in die französische und italienische Literaturwissenschaft
– Teilnahme an mehreren hochschuldidaktischen Seminaren