DSG-Beitrag gewinnt Best Student Paper Award auf der EDOC 2013

Vom 9. bis zum 13. September 2013 fand in Vancouver, Kanada, zum siebzehnten Mal die renommierte IEEE International EDOC Conference statt. Die Konferenz mit dem Untertitel „The Enterprise Computing Conference“ richtet sich an ein breites Forschungspublikum mit Themengebieten wie Enterprise Architecture, Service-Oriented Architecture oder Business Process Management.

Der Lehrstuhl für verteilte Systeme war mit einem Beitrag auf der Konferenz vertreten. Der Beitrag mit dem Titel „Measuring the Portability of Executable Serivce-Oriented Processes“ von Jörg Lenhard und Guido Wirtz setzt an der Schnittstelle von Software Engineering und Softwaremessung, Service-Orientierung und Business Process Management an und beschreibt ein Messframework mit dem der Portabilitätsgrad von dienst- und prozess-orientierten Programmen quantifiziert werden kann. Es werden mehrere Softwaremetriken vorgeschlagen, die speziell auf dienst- und prozess-orientiere Programme ausgerichtet sind und denen eine große Menge an Messdaten zur Portabilität solcher Programme zugrunde liegen. Daraufhin werden die Metriken sowohl theoretisch, als auch praktisch validiert und auf ihre Anwendbarkeit und Aussagekraft hin überprüft. Gerade die sehr ausführliche und fundierte Validierung der Metriken wurde von den Gutachtern des Beitrags besonders gelobt.

Link zum Beitrag

Im Rahmen der Konferenz wurde das Paper als Best Student Conference Paper in Service Science ausgezeichnet. Der Preis wurde von IBM Research gesponsert und  an der Auswahl des Beitrags waren Vertreter des Programmkomitees und von IBM Research beteiligt. Die Auswahl bezog sich daher sowohl auf die wissenschaftliche Qualität und Sorgfalt des Beitrags, als auch auf seine praktische Relevanz und potentielle Bedeutung für die Softwareindustrie. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung auf einer renommierten Konferenz wie der EDOC, da der Preis sowohl die wissenschaftliche Qualität und als auch die Praxisrelevanz der Arbeiten unserer Gruppe nochmals unterstreicht.