Beitrag auf renommierter Konferenz zu kooperativen Informationssystemen

Hersonissos, Kreta: "On the Move to Meaningful Internet Systems" ist das Motto einer Reihe von föderierten Konferenzen und Workshops, bei denen in diesem Jahr auch der LSPI vertreten war.

Der Beitrag mit dem Thema "Edit Distance-Based Pattern Support Assessment of Orchestration Languages" von Jörg Lenhard, Andreas Schönberger und Guido Wirtz wurde als Full Paper auf der renommierten International Conference on Cooperative Information Systems (CoopIS 2011) mit einer Aufnahmequote von 20% angenommen. Im Beitrag wurde eine Verbesserung für die Methode der Pattern-basierten Analyse entwickelt und ausführlich validiert. Um die Selektivität dieser Methode zu erhöhen wurde eine alternative Support-Kennzahl erarbeitet, die auf der Berechnung des Programmieraufwands für Orchestrationsmodelle beruht. Die Kennzahl wurde für die Orchestrationssprachen BPEL und Windows Workflow im Kontext von vier bedeutenden Patternkatalogen mit insgesamt 70 Pattern, für die mehr als 150 ausführbare Orchestrationen implementiert wurden, evaluiert. Auf diese Weise ist auch eine weitreichende und aussagekräftige Analyse der beiden Sprachen entstanden. Die Forschungsergebnisse wurden während der Masterarbeit von Jörg Lenhard, die von Andreas Schönberger betreut wurde, erarbeitet.

- Zum CoopIS Artikel
- Mehr zum Thema