Berufsperspektiven nach dem Masterstudiengang Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Arbeitsbereiche

Mit dem akademischen Abschluss „Master of Arts“ in Erwachsenenbildung/ Weiterbildung können Absolventinnen und Absolventen eine Berufstätigkeit im gesamten Bereich der Bildungsarbeit mit Erwachsenen ergreifen. Dieses Berufsfeld ist äußerst heterogen und reicht von der allgemeinen, politischen und kulturellen Bildungsarbeit über die berufliche Weiterbildung bis hin zur Personalentwicklung und der betrieblichen Weiterbildung. Entsprechend ist die Studienrichtung Erwachsenenbildung als polyvalent zu sehen, da der Blickwinkel auf verschiedene Berufsbereiche gelegt werden kann.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs werden in der Praxis in der Regel leitende, konzeptionelle, planende und evaluierende Tätigkeiten ausüben. Zu einem geringeren Anteil sind sie auch selbst lehrend tätig (beispielsweise als selbstständige Weiterbildnerinnen und Weiterbilder). In allen Berufsbereichen der Erwachsenenbildung/Weiterbildung stehen insbesondere Aufgaben wie die Planung und Organisation von Bildungsprogrammen und Bildungsprozessen, die Konzeption von Bildungs- und Lernberatung unterschiedlicher Zielgruppen oder das Bildungsmanagement (Evaluation von Maßnahmen; Beantragung und Akquise von Finanzierungen; Öffentlichkeitsarbeit und Marketing) im Zentrum.