Liturgiewissenschaft

Die praktisch-theologische Disziplin Liturgiewissenschaft wird am Institut für Katholische Theologie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg über Lehraufträge vertreten. Letzter Inhaber der Bamberger Professur für Liturgiewissenschaft war bis zum Jahr 2010 Professor Dr. Peter Wünsche, der dieses Fach noch bis einschließlich Sommersemester 2018 im Rahmen seiner sog. "Titellehre" als außerplanmäßiger Professor der Universität Bamberg gelehrt hat.

In jedem Sommersemester findet am Institut für Katholische Theologie (Universität Bamberg) eine Lehrveranstaltung im Fach Liturgiewissenschaft statt. Nähere Informationen hält das Vorlesungsverzeichnis auf der UnivIS-Homepage bereit.

Die "Magna Charta der Liturgiewissenschaft"

"Die volle und tätige Teilnahme des ganzen Volkes ist bei der Erneuerung und Förderung der heiligen Liturgie aus stärkste zu beachten, ist sie doch die erste und unentbehrliche Quelle, aus der die Christen wahrhaft christlichen Geist schöpfen sollen. [...] Darum ist es dringend notwendig, daß für die liturgische Bildung [...] gründlich gesorgt wird. [...] Das Lehrfach Liturgiewissenschaft ist [...] sowohl unter theologischem und historischem wie auch unter geistlichem, seelsorglichem und rechtlichem Gesichtspunkt zu behandeln." (Aus: Zweites Vatikanisches Konzil, Konstitution "Sacrosanctum Concilium" über die heilige Liturgie, Nr. 14 u. 16.)