Publikationen - Dipl.-Psych. Judith Leins

Dipl.-Psych. Judith Leins

Markusplatz 3, Raum 03.16
D-96047 Bamberg
Tel.: +49 (0) 951 / 863-1882
E-Mail: judith.leins(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde nach Vereinbarung

 

Kurzbiographie

Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte

 

Zeitschriftenartikel mit peer-review

Leins, J., Waldorf, M., Kollei, I., Rinck, M. & Steins-Loeber, S. (2018). Approach and avoidance: Relations with the thin body ideal in women with disordered eating behaviour. Psychiatry Research, 269: 286-292.

Loeber, S., Burgmer, R., Wyssen, A., Leins, J., Rustemeier, M., Munsch, S., & Herpertz, S. (2016). Short-term effects of media exposure to the thin ideal in female inpatients with an eating disorder compared to female inpatients with a mood or anxiety disorder or women with no psychiatric disorder. International Journal of Eating Disorders, 49: 708-715. 

Kongressbeiträge

Leins, J., Walddorf, M., Kollei, I., Rinck, M., & Loeber, S. Zeigen Frauen mit subklinischer Essstörungspathologie eine automatisierte Präferenz für das dünne Körperideal? Vortrag auf dem 35. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Chemnitz, Mai 2017.

Leins, J., Kollei, I., Gruenwald, A., Herpertz, S., & Loeber, S. Internalisierung des Schönheitsideals und Körperunzufriedenheit bei adoleszenten Mädchen. Der Einfluss von Germany´s Next Topmodel. Symposiums-Vortrag im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Berlin, November 2016.

Leins, J., Gruenwald, A., Herpertz, S., & Loeber, S. Der Einfluss von Germany´s Next Topmodel auf die Körperzufriedenheit und das Essverhalten von adoleszenten Mädchen. Symposiums-Vortrag im Rahmen des 5. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS), Essen, März 2016.

Leins, J., Rustemeier, M., Herpertz, S., & Loeber, S. Nahrungsbezogene Impulsivität bei Binge Eatern in Abhängigkeit von der emotionalen Befindlichkeit. Poster-Präsentation beim 9. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden, Mai 2015.