Dialog Schule-Universität

Im Sinne einer Stärkung des Aspekts Fachlichkeit und unter dem Schlagwort „Lebenslanges Lernen“ soll die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Lehrerschaft im Fach Latein in Oberfranken gestärkt und intensiviert werden.

Mitarbeiter des Lehrstuhls Klassische Philologie / Schwerpunkt Latinistik referieren bei einer Veranstaltung der Regionalen Lehrerfortbildung (RLFB) über ein schulrelevantes Thema und geben den Lehrkräften dadurch Einblick in die aktuellen Forschungen. Für eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema findet im Anschluss ein eintägiger Workshop an der Hochschule statt, bei dem unter anderem Materialien für die praktische Umsetzung im Unterricht erarbeitet werden.

Verantwortliche:

Prof. Dr. Markus Schauer, Lehrstuhl für Klassische Philologie / Schwerpunkt Latinistik

StD Dietmar Absch, Fachreferent für Latein beim Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Oberfranken und Bezirksfachgruppenleiter Alte Sprachen.

Bisherige Veranstaltungen

„Alles auf Anfang“ – Die Ursprünge Roms bei Livius und Vergil


Teil I am 30.1.2019: Vorträge im Rahmen der Fachleitertagung für Latein in Oberfranken:

Johannes Zenk: Die Ursprünge Roms zwischen Mythos und Geschichte ─ LiviusProf. Dr. Markus Schauer: Die Ursprünge Roms zwischen Mythos und Geschichte ─ Vergil

Teil II am 21.2.2019: Vertiefender Workshop
Johannes Zenk: Workshop Livius, „Die Ursprünge Roms zwischen Mythos und Geschichte in der Unterrichtspraxis“
Prof. Dr. Markus Schauer: Workshop Vergil, „Die Ursprünge Roms zwischen Mythos und Geschichte in der Unterrichtspraxis“