Johannes Zenk

Akademischer Rat a. Z.

Klassische Philologie/Latinistik, Universität Bamberg

Kontakt:

Raum: U5/02.04

Tel.: +49 (0)951 863-2235
E-Mail: johannes.zenk(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde

Werdegang

*1985

2005: Abitur am Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium Münnerstadt

2006-2012: Studium der Fächer Latein und Französisch für das Lehramt an Gymnasien an der Otto-Friedrich-Universität zu Bamberg

Frühjahr 2012: Erstes Staatsexamen

2008-2009: Fremdsprachenassistent in Caen (Frankreich)

2009-2012: Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Edition der römischen Tragikerfragmente“ (Projektleitung: Prof. Dr. Markus Schauer)

2009-2012: Tutor im Bereich Didaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen

WS 2012/13-SoSe 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Klassische Philologie / Schwerpunkt Latinistik

Seit WS 2018/19: Akademischer Rat a. Z. am Lehrstuhl für Klassische Philologie / Schwerpunkt Latinistik

 

Ämter und Funktionen

Seit WS 2012/13: Fachstudienberater für die BA-Studiengänge Klassische Philologie sowie für die Lehramtsstudienfächer Latein und Griechisch, seit SoSe 2019 zusätzlich auch für den MA-Studiengang Klassische Philologie

WS 2013/14-SoSe 2015 und WS 2015/16-SoSe 2017: Gewählter Vertreter des Mittelbaus im Fakultätsrat der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften (zwei Amtszeiten)

WS 2013/14-SoSe 2015 und WS 2015/16-SoSe 2017: Mitglied des Konvents der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (zwei Amtszeiten)

WS 2017/18-WS 2018/19: Vertreter des Mittelbaus in der Institutsleitung des Instituts für Klassische Philologie und Philosophie

WS 2018/19-SoSe 2019: Vertreter des Mittelbaus im Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB)

WS 2019/20-SoSe 2021: Gewählter Vertreter des akademischen Mittelbaus im Senat der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

WS 2019/20-SoSe 2021: Gewählter Vertreter des akademischen Mittelbaus im Universitätsrat der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

WS 2019/20-SoSe 2021: Sprecher des Konvents der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

WS 2019/20-SoSe 2021: Vertreter der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im LWB (Landesverband Wissenschaftler in Bayern)



Weiterbildung

November 2016: „Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten - Aufbaustufe (120 AE)

 

Mitgliedschaften

Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB)

Deutscher Altphilologenverband. Fachverband für Latein und Griechisch an Schulen und Universitäten (DAV)

Mommsen-Gesellschaft. Verband der deutschen Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet des Griechisch-Römischen Altertums

LWB (Landesverband Wissenschaftler in Bayern)

Dissertation

Primordia urbis perscribere – die Anfänge Roms erzählen. Zur literarischen Technik in der ersten Pentade von Livius‘ Ab urbe condita, im Druck.

Aufsatz

Selbstdarstellung und Belehrung. Horazens epistula ad Pisones als Beispiel guter und stimmiger Dichtung (Hor. ars 119-152), in: G. M. Müller, S. Retsch, J. Schenk (Hgg.), Adressat und Adressant in antiken Briefen. Rollenkonfigurationen und kommunikative Strategien in griechischer und lateinischer Epistolographie, erscheint 2019.

Herausgabe

Sammelband
Text, Kontext, Klartext. Festschrift für Niklas Holzberg zum 70. Geburtstag, hgg. M. Schauer, J. Zenk, Berlin/Boston 2018, VII & 220 Seiten (Göttinger Forum für Altertumswissenschaft. Beihefte N.F. 9).

Rezensionen

Rez. Christoph Catrein / Andreas Spal, Lateinische Stilübungen für Studienanfänger, Darmstadt 2018, in: Forum Classicum 2, 2019, 135-137.

Rez. Daniel Albrecht, Hegemoniale Männlichkeit bei Titus Livius, Heidelberg 2016 (= Studien zur Alten Geschichte 23), in: Latomus 77, 2018, 526-528.

 

 

21.02.2019:

"Die Ursprünge Roms zwischen Mythos und Geschichte ─ Livius" (zwei vertiefende Workshops im Nachgang der regionalen Fachleitertagung Latein an der Universität Bamberg im Rahmen Dialog Schule-Universität)

30.01.2019

"Die Ursprünge Roms zwischen Mythos und Geschichte ─ Livius" (auf der regionalen Fachleitertagung Latein am Franz Ludwig-Gymnasium)

10.01.2019

"Vulgärlatein – wie sprachen die Römer wirklich?" (Vortrag am Gymnasium Fridericianum Erlangen)

07.05.2018

"Vulgärlatein – wie sprachen die Römer wirklich?" (Vortrag am Gymnasium Münchberg)

29.11.2017

"Vulgärlatein – wie sprachen die Römer wirklich?" (Vortrag am Franz-Ludwig-Gymnasium in Bamberg)

09.12.2016

"Vulgärlatein – wie sprachen die Römer wirklich?" (Vortrag am WWG in Bayreuth)

02.06.2016

"Selbstdarstellung oder Belehrung? - Horazens epistula ad Pisones (ars poetica) als Beispiel guter und stimmiger Dichtung" (Vortrag im Rahmen der interdisziplinären altertumswissenschaftlichen Tagung "Adressat und Adressant - Kommunikationsstrategien im antiken Brief" an der Katholischen Universtität Eichstätt-Ingolstadt)

10.07.2015

"Vulgärlatein – wie sprachen die Römer wirklich?" (Vortrag am Ignaz-Kögler Gymnasium in Landsberg am Lech)

04.03.2015

"Vulgärlatein - wie sprachen die Römer wirklich?" (Vortrag am Gymnasium Bad Aibling)

20.06.2014

"Rex, senatores, primores civitatis. Die Aristokratie am Wendepunkt von der Königszeit zur Republik bei Livius (Vortrag im Rahmen der Volturnia an der Universität Salzburg)

15.01.2014

"Stadtgründung in einem Goldenen Zeitalter. Zur Gründung Roms  bei Livius" (Vortrag im Rahmen des Altertumswissenschaftlichen Kolloquiums an der Universität Kiel)

Hauptseminare:

  • WiSe 2019/20: Horaz, Literaturbriefe (Augustusbrief, Florusbrief, Ars poetica)

Proseminare:

  • SoSe 2019: Petron, Satyricon
  • WiSe 2018/19: Ovid, Ars amatoria
  • WiSe 2017/18: Livius, Ab urbe condita, Buch 1
  • SoSe 2017: Vergil, Aeneis, Buch 1
  • WiSe 2016/17: Tacitus, Agricola
  • SoSe 2016: Plinius der Jüngere, Briefe
  • WiSe 2015/16: Ovid, Metamorphosen
  • SoSe 2015: Der Weg zur Gründung Roms - historisch und literarisch (zusammen mit Caroline Kreutzer)
  • WiSe 2014/15: Horaz, Ars poetica
  • WiSe 2013/14: Livius, Ab urbe condita, Buch 1
  • SoSe 2013: Vergil, Aeneis, Buch 6
  • WiSe 2012/13: Sallust, De Catilinae coniuratione

Einführungsveranstaltung

  • WiSe 2018/19: Einführung in das Studium der Klassischen Philologie (für Gräzisten und Latinisten)
  • WiSe 2017/18: Einführung in das Studium der Klassischen Philologie (für Gräzisten und Latinisten)

Stilübungen:

  • WiSe 2019/20: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik I, 2. Teil
  • SoSe 2019: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik, Kurs I, 1. Teil
  • WiSe 2018/19: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik, Kurs III (dt.-lat. Oberkurs)
  • SoSe 2018: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik II
  • SoSe 2017: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik, Kurs III (dt.-lat. Oberkurs)
  • WiSe 2016/17: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik II
  • SoSe 2016: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik I, 2. Teil
  • WiSe 2015/16: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik I, 1. Teil
  • WiSe 2014/15: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik II
  • WiSe 2013/14: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik II
  • SoSe 2013: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik I
  • WiSe 2012/13: Übungen zur lateinischen Grammatik und Stilistik I

Interpretationsübungen:

  • WiSe 2016/17: Übung zur Vorbereitung auf das Staatsexamen im Fach Latein (Interpretation)

Übersetzungsübungen:

  • WiSe 2018/19: Einführung in die lateinisch-deutsche Übersetzung
  • WiSe 2016/17: Lat.-dt.-Übersetzungsübung II (Oberkurs)
  • SoSe 2015: Lat.-dt.-Übersetzungsübung I

Lektüreübungen:

  • WiSe 2015/16: Augustinus, de civitate dei

Sprachwissenschaftliche Übungen:

  • SoSe 2018: Vulgärlatein - Wie sprachen die Römer im Alltag?
  • SoSe 2014: Vulgärlatein

Exkursion:

  • SoSe 2019: Blockseminar zur Vorbereitung auf die Exkursion
  • SoSe 2019: Exkursion in die Provence (30.09. bis 07.10.2019)
  • SoSe 2013: Blockseminar zur Vorbereitung auf die Exkursion
  • SoSe 2013: Exkursion in die Provence (30.09. bis 07.10.2013)

Römische Historiographie

Literatur der augusteischen Zeit

Römische Epistolographie

Lateinische Grammatik

Lateinische Sprachwissenschaft

Vulgärlatein