Fachdidaktik Griechisch/Latein

Allgemeine Hinweise zur fachdidaktischen Ausbildung

Wichtige Vorbemerkungen

Die Fachdidaktik als Lehre von der schulischen Vermittlung fächerspezifischen Wissens ist eine nachgeordnete Disziplin, und doch auch eine Königsdisziplin. Wie erklärt sich dieses Paradoxon? Zunächst einmal muss sich jeder angehende Lehrer ein solides fachwissenschaftliches Wissen aneignen. Ohne die nötige fachliche Sicherheit und Souveränität wird kein Unterrichtender komplexe Sachverhalte adäquat vermitteln noch Begeisterung für sein Fach wecken können. Erst wenn die fachwissenschaftliche Basis gewährleistet ist, tritt die Fachdidaktik in ihr Recht als die hohe Kunst, das eigene Wissen inhalts-, situations-, und altersstufenadäquat zu vermitteln.

Welche Schlussfolgerung ergibt sich konkret aus diesem Befund? Als Studierende sollten Sie zunächst alle Energie und Interesse auf ihr Fachstudium richten, um dort die nötigen Fortschritte zu machen. Erst in der zweiten Hälfte Ihres Studiums sollten Sie sich vertiefter fachdidaktischen Veranstaltungen zuwenden – bis auf die amtlicherseits teilweise schon vorher abzuleistenden Praktika: Eine Übersicht dazu finden Sie in der Tabelle unten und unter LPO 1 § 33-34. http://www.gesetze-bayern.de/jportal/portal/page/bsbayprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-LehrPrOBY2008rahmen&doc.part=X

Veranstaltungen der Fachdidaktik für Alte Sprachen an der Universität Bamberg

Im Rahmen des Lehramtsstudiums Gymnasium (nach LPO I) sind 10 ECTS Fachdidaktik zu belegen.

Am Lehrstuhl für Klassische Philologie (Latein) ist jeweils im Wintersemester eine fachdidaktische Lehrveranstaltung (nachmittags) mit dem studienbegleitenden Praktikum (vormittags) gekoppelt. Sinnvoll ist dieses Praktikum v.a. für Lehramtsstudenten in der zweiten Hälfte ihres Studiums.

Die fachdidaktisch Lehrveranstaltungen des Sommersemesters dienen der Einführung in die Fachdidaktik sowie der vertieften Auseinandersetzung mit fachdidaktischen Themen.

Konkrete Tipps und Hinweise

  • Überlegen Sie genau, in welchem Fach Sie das studienbegleitende Praktikum ableisten wollen.
  • Kümmern Sie sich bitte rechtzeitig um die Anmeldung zu den Praktika. Informieren Sie sich beim Prüfungsamt bzw. der in Hof ansässigen Dienststelle des Ministerialbeauftragten für Oberfranken über Termine, Modalitäten und benötigte Unterlagen.
  • Nutzen Sie die Praktika, um möglichst viel Unterrichtserfahrung zu gewinnen.
  • Warten Sie nicht, bis man Sie zu Unterrichtsversuchen auffordert, sondern ergreifen Sie von sich aus die Initiative.
  • Sehen Sie jedes Praktikum als Test, ob Ihnen der Lehrberuf liegt. Seien Sie selbstkritisch.

Einige wesentliche Publikationen zur Fachdidaktik Latein

  • J. Drumm/ R. Frölich: Innovative Methoden für den Lateinunterricht, Göttingen 2007
  • F. Maier: Lateinunterricht zwischen Fortschritt und Tradition 1-3, Bamberg 1979-1985
  • S. Kipf: Altsprachlicher Unterricht in der Bundesrepublik Deutschland, Bamberg 2006
  • P. Kuhlmann: Fachdidaktik Latein kompakt, Göttingen 2009
  • P. Kuhlmann: Lateinische Literaturdidaktik, Bamberg 2010
  • A. Müller/ M. Schauer: Clavis Didactica Latina. Bibliographie für den Lateinunterricht, Bamberg 1994
  • M. Schauer/ S. Kipf: Clavis Didactica Latina. Bibliographie für den Lateinunterricht 2, Bamberg 2011

Maßgebliche fachdidaktische Zeitschriften

Kontakt

Für individuelle Beratung und Fragen zum Thema "Fachdidaktik Latein" steht Ihnen StDin Dr. Petra Singer zur Verfügung.

Terminvereinbarung über das Sekretariat des Lehrstuhls für Klassische Philologie (Frau Zink) oder per E-Mail.