Publikationen

Aufsätze

  • Kälteströme - Wärmeströme. Fünf Fotobücher über rechtsextreme Gewalt in Deutschland. In: Matthias N. Lorenz/Tanja Thomas/Fabian Virchow (Hg.): Rechte Gewalt erzählen. Doing Memory in Literatur, Theater und Film. Stuttgart/Weimar: Metzler 2021 (= LiLi: Studien zur Literaturwissenschaft und Linguistik 1] [eingereicht].
  • Tiersensible Lektüren des Werks von Clemens J. Setz. In: Iris Hermann/Nico Prelog (Hg.): „Es gibt Dinge, die es nicht gibt“. Vom Erzählen des Unwirklichen im Werk von Clemens J. Setz. Würzburg: Königshausen & Neumann 2020, S. 205-224.
  • Karl Wolfskehl, Walter Benjamin und die Magie der Übersetzung. In: Kay Wolfinger (Hg.): Mystisches Schwabing. Die Münchner Kosmiker im Kontext. Baden-Baden: Ergon 2020, S. 135-151.
  • „Ich bin nur noch. Ich war nicht mehr. Ich werde nicht mehr sein.“ Extreme Zeitentwürfe in Markus Orths‘ Erzählungen. In: Andrea Bartl/Sebastian Zilles (Hg.): Von der ganz normalen Verrücktheit der Welt. Studien zum Werk von Markus Orths. Würzburg: Königshausen & Neumann 2020 (= Literatur & Gegenwart, Bd. 3), S. 99-111.
  • Karl Wolfskehls Dichterportraits im Kontext seiner Publizistik um 1930. In: Gabriella Pelloni/Davide Di Maio (Hg.): Karl Wolfskehl – „Jude, Christ und Wüstensohn“. Studien zu seinem Werk. Berlin/Leipzig: Hentrich & Hentrich 2019, S. 193-209.
  • Tierversuche und Versuchstiere in Clemens J. Setz' ‚Indigo'. In: Björn Hayer/Klarissa Schröder (Hg.): Tierethik transdisziplinär. Literatur Kultur Didaktik. Bielefeld: transcript 2018 (= Human-Animal Studies, Bd. 16), S. 269-280.

Rezensionen

  • Caroline Jessen: Der Sammler Karl Wolfskehl. In: Weimarer Beiträge 65 (2019), H. 1, S. 157-160.
  • Michael Gamper/Ruth Mayer (Hg.): Kurz & Knapp. Zur Mediengeschichte kleiner Formen vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. In: Kulturwissenschaftliche Zeitschrift 3 (2018), H. 1, S. 61-62.
  • Kay Wolfinger: „Verstehen Sie den Zusammenhang?“. Robert Walser im Kontext. In: Weimarer Beiträge 63 (2017), H. 4, S. 628-634.