Forschung und Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Ästhetik vom 18. bis 21. Jahrhundert, insbesondere Literatur um 1800 und 1900, der Zwischenkriegszeit und der Gegenwart
  • Literarischer Diskurs der sog. Neuen Rechten, Literatursoziologie
  • Text- und Interpretationstheorie
  • Faktuales Erzählen: Brief, Essay, Tagebuch, Reisebericht
  • Transmediales Erzählen: Fotobuch, Bilderbuch, Graphic Novel

Tagungsorganisation

  • Mythos - Geschichte - Gegenwart. Das literarische Werk Michael Köhlmeiers, Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg (11.-13.7.2019), zusammen mit Friedhelm Marx und Simone Ketterl
  • ‚Positive‘ Kritik. Reflexionsmodi in Künsten, Wissenschaften und sozialen Praktiken. Fächerübergreifende Nachwuchstagung, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (24.-26.11.2017), zusammen mit Selmar Klein

Vorträge

  • Von Männeraugen und Hexenhaar. Plädoyer zur Wiederentdeckung von Bruno Franks Novelle Das Haar (1921), Tagung Eine haarige Angelegenheit: Gegenständliche Poetiken des Haares/A Hairy Affair: The Material Poetics of Hair, LMU München (1.-3.7.2021)
  • „Meine Seele ist eine leidenschaftliche Tänzerin“ – Leben und Werk Bettina von Arnims (1785-1859). Volkshochschule Coburg (21.10.2020)
  • „Schönes und Trübes verteilt sich auf die dahinfliegenden Tage“. Über die Zeitästhetik in Ruth Beckermanns Filmadaption des Bachmann-Celan-Briefwechsels ‚Die Geträumten‘ (2016), 26. Deutscher Germanistentag, Universität des Saarlandes (24.9.2019)
  • Kinderwunsch jenseits der Kernfamilie – Inszenierungen und Reflexionen im deutschsprachigen Gegenwartsroman, Tagung Glücksversprechen. Inszenierungen und Instrumentalisierungen alternativer Lebensentwürfe in den Gegenwartskulturen, FAU Erlangen-Nürnberg (19.9.2019)
  • Thomas Manns Poetik(en) des Strandes 1893–1930, Workshop Semantics of Space in the Works of Thomas Mann, University of London (GB) (22.3.2019)
  • Tatortbegehungen. Rechte Gewalt im zeitgenössischen Fotobuch, Tagung Erinnerung rechter Gewalttaten im deutschsprachigen Raum in den erzählenden Künsten, Universität Bern (CH) (14.12.2018)
  • Karl Wolfskehl, Walter Benjamin und die Übersetzung als „Wiedergeburt" und „Überleben“, Tagung Mystisches Schwabing. Die Münchner Kosmiker im Kontext, LMU München (11.9.2018)
  • Verdichtung und Entgrenzung. Figurationen der Zeit in Markus Orths‘ Erzählungen, Tagung „Von der ganz normalen Verrücktheit der Welt.“ Forschungskolloquium zum Werk von Markus Orths, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (13.7.2018)
  • Experiment, Ethik, Eigensinn. Tiere in den Romanen von Clemens J. Setz, Tagung Das freie Tier hat seinen Untergang stets hinter sich – Tierethik in Kultur, Literatur und Unterricht, Universität Koblenz-Landau (30.11.2017)

Lehre

WiSe 2020/2021

  • Jean Paul: Siebenkäs (1796/97) und andere Texte (Übung)
  • Einmal ist keinmal: Die Wiederholung in Philosophie und Literatur (Proseminar, gemeinsam mit Sebastian Meisel, M.A.)

SoSe 2020

  • Reiseberichte um 1800 (Übung)
  • Ernst Jünger (Proseminar)

WiSe 2019/2020

  • Gottfried Keller: Die Leute von Seldwyla (Übung)
  • Literatur und Brief (Proseminar)

SoSe 2019

  • Literaturgeschichte der Mode (Proseminar)
  • Poetikprofessur: Michael Köhlmeier (mit Friedhelm Marx und Simone Ketterl) (Pro- und Hauptseminar)