Festakt der Frauenbeauftragten

Das Büro der Frauenbeauftragten richtet jeden Dezember den Festakt aus. Umrahmt von festlichen Reden finden die Preisverleihungen für die PUSh-Presiträgerinnen und den Bettina-Paetzold-Preis statt.

Der diesjährige Festakt findet am Mittwoch, 09. Dezember 2020 von 19 Uhr bis circa 21 Uhr online via Zoom statt.

Wir bitten um Anmeldung per Mail unter: hiwi.frauenbeauftragte(at)uni-bamberg.de

Sie erhalten dann die Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung.

Wir sind bemüht diese Veranstaltung barrierefrei zu gestalten, trotzdem möchten wir Sie bitten eine Mail mit Wünschen zu senden an: hiwi.frauenbeauftragte(at)uni-bamberg.de


Das Programm des Festaktes 2020

In der ersten Hälfte des Programms findet die Verleihung des PUSh-Preises statt. Dieser Preis wird seit 2007 an Studentinnen mit herausragenden Leistungen vergeben. Die Preisträgerinnen Anne-Christine Banze, Hannah Deininger, Tabea Lamberti und Maria Vollmer stellen im Rahmen des Festaktes ihre Arbeiten vor und beantworten Fragen aus dem Publikum.

In der zweiten Hälfte des Programms findet die Verleihung des Bettina-Paetzold-Preises für Dozentinnen und Dozenten mit guter Genderlehre statt. Benannt nach der ersten Frauenbeauftragten der Otto-Friedrich-Universität soll der Preis dazu beitragen, die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Gender Studies zu fördern. Denn erst in der Vermittlung der zentralen Erkenntnisse der Gender-Forschung an die Studierenden profitiert auch die Gleichstellungsarbeit von den Ergebnissen der Forschung. Hierzu leistet Dr. Gundula Zoch, die den Bettina-Paetzold-Preis 2020 erhält, bereits seit einigen Jahren einen wichtigen Beitrag. Daher freuen wir uns, ihre Genderlehre mit unserem Preis zu würdigen.

Mit der Podiumsdiskussion „Auf vielfältige Weise bereichernd: Gender in der Lehre“ eröffnen wir schließlich eine Bühne zum Austausch. Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion mit den Nominierten des Bettina-Paetzold-Preises, sowie mit Dr. Ilka Wolter (LifBi), der Vizepräsidentin Prof. Dr. Christine Gerhardt, den Universitätsfrauenbeauftragten und Ihnen als unseren Gast.


Einen Bericht zum Festakt am 12. Dezember 2019 finden Sie hier.