Kleine Fächer-Wochen 2019/2020

Kleine Fächer – kulturelle Vielfalt

Das Wintersemester 2019/2020 steht an der Universität Bamberg unter dem Motto „Kleine Fächer – kulturelle Vielfalt“. Denn in Bamberg ist mit insgesamt 29 kleinen Disziplinen mit 33 Lehrstühlen und Professuren der bayernweit größte Anteil kleiner Fächer an der Gesamtfächerzahl zu finden. Die Mehrzahl von ihnen gehört der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften an.

Gefördert durch die Initiative Kleine Fächer-Wochen der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werden von Oktober bis Februar verschiedene Veranstaltungen wie eine Ringvorlesung, Workshops, Ausstellungen, ein Film-Festival, Lesungen oder Vorträge stattfinden. Ziel der Veranstaltungen ist es, einen Einblick in die wissenschaftliche Exzellenz, die Studienmöglichkeiten, Berufsperspektiven und gesellschaftliche Relevanz der kleinen Fächer zu geben. Nicht zuletzt erhaltenen die Vertreterinnen und Vertreter kleiner Fächer durch die Förderung verstärkt die Möglichkeit, sich untereinander und mit anderen Disziplinen weiter zu vernetzen und auszutauschen.


Programm – *Highlights*

Ringvorlesung „Kleine Fächer – große Fragen“

In vier Themenblöcken Heimat und Identität, Tradition und Innovation, Ausgrenzung und Integration sowie Vielfalt und Verständigung werden in der Ringvorlesung sowohl Forschungen einzelner kleiner Fächer als auch interdisziplinäre Kooperationen mit maßgeblicher Beteiligung kleiner Fächer vorgestellt und ihre gesellschaftliche Relevanz diskutiert.

„Hands on – Bambergs Forschung live“

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hands on – Bambergs Forschung live“ erhalten Interessierte die Möglichkeit, Forschung entweder „live“ zu erleben oder sogar selbst Forschungsmethoden am Objekt zu erproben. Die Reihe besteht aus Workshops, Kooperationen mit Schulen, Ausstellungen, einem Film-Festival, Lesungen und Vorträgen. Gemeinsam ist den verschiedenen Veranstaltungen ihr enger Praxisbezug.

Das vollständige Programm finden Sie demnächst auf dieser Seite.


uni.vers Forschung 2016: Blühende Vielfalt im Wissenschaftsgarten

(Juni 2016) Eine Wissensgesellschaft wie unsere tut gut daran, auch wenig populären Themen Raum zu geben und ungewöhnliche Fragenstellungen zu ermöglichen.

Oft sind es die sogenannten "Kleinen Fächer", die im Verbund mit anderen Disziplinen diese wichtige Aufgabe übernehmen. Sie dienen der Pluralität der Blickwinkel ebenso wie der Vielfalt des Wissens. Der englische Rasen ist kein Idealbild für die Wissenschaft. Wir brauchen die Vielfalt der Blüten, nicht die gleichlangen Halme eines pedantisch gepflegten Rasens.

Mit rund 25 kleinen Fächern ist die Universität Bamberg eine Besonderheit in der Universitätslandschaft.

Komplettes Magazin downloaden(5.8 MB)

Interaktives E-Magazin

Heftinhalte (einzelne PDFs)