Bachelor-Nebenfach

An der Universität Bamberg können Sie Europäische Ethnologie als Bachelor-Nebenfach mit 30 ECTS oder als erweitertes Nebenfach mit 45 ECTS studieren. Das Studium des Bachelor-Nebenfachs Europäische Ethnologie ist ab dem Wintersemester 2017/18 nicht mehr zulassungsbeschränkt.

Bitte folgen Sie den Richtlinien zur Einschreibung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Informieren Sie sich hier über mögliche Fächer-Kombinationen des Bachelor-Nebenfachs Europäische Ethnologie.

Studienbeginn ab Sommer 2021

(Hier(412.7 KB) finden Sie die Modulübersicht als pdf zum Ausdrucken.)

Informationen darüber, welche Veranstaltungen Sie innerhalb welchen Moduls belegen können finden Sie im UnivIS. Die Anmeldung zur Teilnahme an den Lehrveranstaltungen erfolgt über Eintragung in den entsprechenden VC-Kurs, die Anmeldung zur Ablegung einer Prüfung via Eintragung in FlexNow.

(Hier(554.1 KB) finden Sie die Modulübersicht als pdf zum Ausdrucken.)

Informationen darüber, welche Veranstaltungen Sie innerhalb welches Moduls belegen können finden Sie im UnivIS. Die Anmeldung zur Teilnahme an den Lehrveranstaltungen erfolgt über Eintragung in den entsprechenden VC-Kurs, die Anmeldung zur Ablegung einer Prüfung via Eintragung in FlexNow.

Detaillierte Informationen zu Voraussetzungen, Aufbau und Struktur des Studiums, sowie eine ECTS-Scala und genaue Erläuterungen zum Modulangebot enthält die aktuelle Fassung des Modulhandbuchs.

In vielen Bachelor-Kombinationen sind Anteile aus dem Studium Generale vorgesehen. Hier laden wir Sie herzlich ein, ECTS aus der Europäischen Ethnologie einzubringen. Welche unserer Lehrveranstaltungen für das Studium Generale freigegeben sind, können Sie der Angebotsübersicht im UnivIS entnehmen.

Wenn in Prüfungsordnungen anderer Bachelor-Studiengänge ein Wahlpflichtbereich und hier das Einbringen von Leistungen aus der Europäischen Ethnologie vorgesehen ist, können Sie bei uns folgende Module des BA-Nebenfach-Studiengangs absolvieren:

  • Grundlagenmodule I und II
  • Basismodule I bis IV.
    Die Zulassung zur Modulprüfung in den BM III und IV setzt das Bestehen der GM I und II voraus.

"regelt Zweck, Inhalt und Verfahren der Prüfungen in den wissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen mit modularem Leistungspunktesystem".

enthält "fach- und studiengangsspezifische Regelungen" in Ergänzung zur APO - "im Zweifel hat die APO Vorrang".