Dr. Stephanie Welser

Akademische Rätin

  • Praktikumsbetreuung
  • Für Master Erwachsenenbildung/Weiterbildung:
    Fachstudienberatung und BaföG-Beauftragte

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Professur für Erwachsenenbildung und Weiterbildung
Markusplatz 3, Raum M3/00.03
Tel. (0951) 863-1866
stephanie.welser(at)uni-bamberg.de

  • Sprechstunde:  Mittwoch 16:15 -18 Uhr
    (Bitte tragen Sie sich in die Liste vor der Bürotür ein!)
  • In der vorlesungsfreien Zeit: Terminvereinbarung per Mail

Biografie

Berufliche Tätigkeit im Hochschulkontext

  • seit 04/2017: Akademische Rätin an der Professur für Erwachsenenbildung und Weiterbildung
  • 01/2016 – 03/2017: Wissenschaftliche Koordination des Teilprojekts „Bildungswissenschaft im Verbund“ im Projekt WegE an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 02/2013 – 12/2016: Wissenschaftliche Koordination des kooperativen Promotionskollegs „Bildung als Landschaft“ (www.bildungslandschaftenerforschen.de)
  • 10/2011 – 01/2017: Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Nürnberg
  • 10/2009 – 01/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Erziehungswissenschaft I an der FAU Erlangen-Nürnberg

Promotion und Hochschulstudium

  • 10/2011 – 07/2015: Promotion (Dr. phil) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Juli 2015 (Gesamtnote: summa cum laude)
  • 04/2003 – 04/2009: Studium der Erziehungswissenschaft (mit den Bereichen Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 10/2001 – 03/2003: Studium der Sozialen Arbeit am Fachbereich der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Berufliche Tätigkeit in der pädagogischen Praxis

  • 11/2004 – 10/2011: Pädagogische Mitarbeiterin im Stadtjugendamt Erlangen
  • 10/2004 – 04/2005: Projektleitung eines Theater-Tanzprojekts an der Jugendkunstschule Erlangen

Berufliche Tätigkeit als Fotografin und Ausbildung

  • 09/1995 – 08/2004: Berufliche Tätigkeit als Fotografin
  • 09/2000 – 07/2001: Staatliche Berufsoberschule Erlangen
  • 09/1992 – 08/1995: Ausbildung zur Fotografin

Auszeichnungen

  • 11/2015: Promotionspreis der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, gestiftet vom Universitätsbund e.V.

Mitgliedschaften und Gutachtertätigkeiten

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Mitglied bei propäd e.V. (Universität Bamberg)
  • Gutachtertätigkeit für die Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik (ZEP)

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Professions- und geschlechterbezogene Fragestellungen
  • Methodologie und Methodik qualitativer Lehr-Lernforschung (Fokus: rekonstruktive Verfahren)
  • Didaktik der Erwachsenenbildung (Fokus: Lehrpraxen und -orientierungen)
  • Ästhetische Bildung und Visualität (Fokus: Fotografie)

Publikationen

Monographie

  • Welser, Stephanie (2016). Fraktale Vielfalt zwischen Pädagogik und Politik. Eine rekonstruktive Studie zu handlungsleitenden Orientierungen in der Mädchenarbeit. Wiesbaden: Springer VS.

Herausgabe von Sammelbänden

  • Scheunpflug, A.; Welser, S. & Rau, C. (2018). Bildungslandschaften erforschen. Das Verhältnis von formellem und informellem Lernen sichtbar gemacht. Wiesbaden: Springer VS (i.V.).

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Scheunpflug, A. & Welser, S. (2018). Lehramtsbezogene Lehrkonzepte in der Erziehungswissenschaft – eine empirische Annäherung im Rahmen dokumentarischer Praxisforschung. In J. Böhme, C. Cramer & C. Bressler (Hrsg.): Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit!? Verhältnisbestimmungen, Herausforderungen und Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (i.V.).
  • Welser, S. & Scheunpflug, A. (2018). Einführung in das Kapitel „Akteurinnen und Akteure“. In A. Scheunpflug, S. Welser & C. Rau (Hrsg.). Bildungslandschaften erforschen. Das Verhältnis von formellem und informellem Lernen sichtbar gemacht. Wiesbaden: Springer VS (i.V.).
  • Scheunpflug, A.; Welser, S. & Rau, C. (2018). Bildungslandschaften erforschen – eine Einleitung. In dies. (Hrsg.). Bildungslandschaften erforschen. Das Verhältnis von formellem und informellem Lernen sichtbar gemacht. Wiesbaden: Springer VS (i.V.).
  • Welser, Stephanie (2015). Interaktion zwischen Pädagogin und Mädchen unter widersprüchlichen Bedingungen: ein Rückblick auf erste Veröffentlichungen zur Mädchenarbeit, ein Einblick in aktuelle empirische Befunde und ein Ausblick auf theoretische Anregungspotentiale. Betrifft Mädchen, 28(2), 71-76.

Angefragte Rezensionen

  • Rau, Caroline & Welser, Stephanie (2016). Sammelrezension. Informelles Lernen – „Ordnungen des Wissens“ im Vergleich. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 20(1), 141-148.
  • Welser, Stephanie (2016). Sammelrezension. Explizite und implizite Raumbezüge im erziehungswissenschaftlichen Diskurs. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. 19(1), 257-265.
  • Welser, Stephanie & Franz, Julia (2015). Sammelrezension. Globales Lernen im Geographieunterricht. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 38(3), 37-40.
  • Welser, Stephanie (2013). Rezension zu Afrikanische Puppen. The Dulger-Collection von Fr. Jolles. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 36(4), 38-39.

Tagungsbeiträge


Vorträge

  • Suchbewegungen zwischen Pädagogik und Politik. Empirische Annäherungen an pädagogische Interaktionen in der außerschulischen Bildungsarbeit mit Mädchen und jungen Frauen. Vortrag auf dem 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 19. März 2018 in Essen.

  • Lernberatung im Diskurs der Erwachsenenbildung: Eine systematische Reflexion. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE am 27. September 2017 an der Universität Heidelberg, zusammen mit Julia Franz und Annette Scheunpflug.
  • Das Projekt „Bildungswissenschaft im Verbund“ – Bisheriges Vorgehen und erste Ergebnisse. Vortrag im Rahmen einer Arbeitstagung der Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) an der Justus-Liebig-Universität Gießen am 06. Oktober 2016.
  • Lehramtsbezogene Professionsverständnisse in der Erziehungswissenschaft – eine rekonstruktive Annäherung. Vortrag auf der Tagung der Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) „Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit“ am 08. September 2016 an der Universität Duisburg-Essen, zusammen mit Annette Scheunpflug.
  • Das Teilprojekt BilVer – Bildungswissenschaft im Verbund. Kurzvortrag auf dem Auftaktsymposium der Projektgruppe WegE (Qualitätsoffensive Lehrerbildung) am 07. April 2016 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
  • Verknüpfungen von Raum und Geschlecht im Kontext der außerschulischen Mädchenbildungsarbeit - empirische Annäherungen an das implizite Wissen der professionellen Akteurinnen. Vortrag auf dem 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 13. - 16. März 2016 in Kassel.
  • Drei Jahre kooperatives Promotionskolleg "Bildung als Landschaft": Einblicke, Rückblicke, Ausblicke. Vortrag auf der Tagung "Forschen und Promovieren in der Sozialen Arbeit" am 15. Januar 2016 an der ASH Berlin.
  • Ambivalenzen und pädagogische Asymmetrien. Empirische Befunde aus der Mädchenarbeit und theoretische Spiegelungen. Vortrag im Rahmen des 5. Werkstattgesprächs des Interdisziplinären Arbeitskreises Ambivalenz am 03. Oktober 2014, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, zusammen mit Annette Scheunpflug.
  • Forschungsprogramm und Analysepotentiale des kooperativen Promotionskollegs „Bildung als Landschaft“. Vortrag im Rahmen des 5. Werkstattgesprächs beim Institut für Jugendarbeit Gauting am 12.12.2013.
  • Einblicke in die außerschulische Mädchenarbeit. Vortrag bei propäd e.V. im Rahmen der Reihe „Themenabende“ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg am 11.12.2013.
  • Handlungsleitende Orientierungen von Mädchenarbeiterinnen. Erste Ergebnisse aus einer rekonstruktiven Studie. Vortrag auf der DGSA-Tagung in Frankfurt am Main am 26.04.2013.  Mädchenbildungsangebote in der Ganztagsschule. Workshop auf der Tagung „Genderkompetenz in pädagogischer Interaktion“ an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen am 28.02.2012.
  • Mädchenbildungsangebote in der Ganztagsschule. Workshop auf der Tagung „Genderkompetenz in pädagogischer Interaktion“ am 28. Februar 2012 an der an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Posterpräsentationen

  • „Mehrperspektivisches Mapping“ als potenziell transferierbare Idee zur Vernetzung von Fachdidaktik, Fachwissenschaft und Bildungswissenschaften am Beispiel des Teilprojekts „Bildungswissenschaft im Verbund“ der Projektgruppe WegE an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Qualitätsoffensive Lehrerbildung). Posterpräsentation beim DLR-Programmworkshop „Vernetzung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaft“ vom 29. – 30. Juni 2016 in Hannover.
  • BilVer - Bildungswissenschaften im Verbund. Vorstellung des Teilprojekts. Posterpräsentation zum Auftaktsymposium (7. April 2016) und zur Eröffnungsfeier (14. April 2016) der Projektgruppe WegE – Wegweisende Lehrerbildung im Rahmen des Programms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Kooperatives Promotionskolleg "Bildung als Landschaft". Posterpräsentation auf dem Kongress der Hans-Böckler-Stiftung und etui "European Dialoge 2015: Prosperity in Europe* (*only if we stop the growing inequality)" in Brüssel/Belgien im Workshop 6: Educational equality in higher education in times of economic crisis? am 16. - 17. April 2015, zusammen mit Annette Scheunpflug.
  • Handlungsleitende Orientierungen von Mädchenarbeiterinnen. Ergebnisse einer qualitative-rekonstruktiven Studie. Posterpräsentation auf dem 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 11. März 2014 in Berlin.
  • Die Kombination von Narrationsstrukturanalyse und Dokumentarischer Methode in der Auswertung narrativer Interviews – ein Methodenbeitrag. Posterpräsentation im Rahmen des Forschungstags des Zentralinstituts für Lehr-Lernforschung (ZiLL) an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg am 12.10.2011.
  • Wege in die Mädchenarbeit. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie. Posterpräsentation im Rahmen des Forschungstags des Zentralinstituts für Lehr-Lernforschung (ZiLL) an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg am 06.10.2010.

Seminare

Forschungswerkstatt (Kurs A)
2 SWS
Stephanie Welser
Modul: Allgemeine forschungs- und berufsqualifizierende Kompetenzen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Vertiefung bzw. Vertiefung 1 oder 2
Forschungswerkstatt (Kurs B)
2 SWS
Stephanie Welser
Modul: Allgemeine forschungs- und berufsqualifizierende Kompetenzen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Vertiefung bzw. Vertiefung 1 oder 2
Internationale und vergleichende Erwachsenenbildung/Weiterbildung - ein forschungsorientiertes Projektseminar (Internationale und vergleichende EB/WB)
2 SWS
Stephanie Welser
Vertiefungsmodul: Organisationen und Strukturen der Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Kompetenzen erfassen und entwickeln in unterschiedlichen Handlungsfeldern der Erwachsenenbildung/Weiterbildung (Kompetenzen erfassen und entwickeln)
2 SWS
Stephanie Welser
Vertiefungsmodul: Professionelles didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung; MA EBF Lernumwelten: Vertiefungsmodul/ Basismodul B
Kulturelle Erwachsenenbildung und Visualität - ein Forschungsseminar (Kulturelle EB und Visualität)
2 SWS
Stephanie Welser
Vertiefungsmodul: Grundbegriffe und Ansätze der Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Praktikumsvorbereitung und -begleitung für Bachelorstudierende Erwachsenenbildung (Praktikumsvorbereitung und -begleitung Bachelor)
2 SWS
Stephanie Welser
Modul: Allgemeine berufsqualifizierende Kompetenzen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Praktikum

Blockseminare

Visualität und Visualisierungsformate in der Bildungspraxis mit Erwachsenen (Visualität und Visualisierungsformate)
2 SWS
Stephanie Welser
Modul: Allgemeine forschungs- und berufsqualifizierende Kompetenzen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung: Vertiefung bzw. Vertiefung 1 oder 2