Lesen oder nicht lesen, das ist hier die Frage...

William Shakespeares Werke sind allen Studierenden der Englischen Literaturwissenschaft wohlbekannt - oder sollten es zumindest sein. Jedoch bereitet das Lesen der einzelnen Stücke im englischen Original dem einen oder anderen Lesenden Schwierigkeiten und die Brillianz der Charaktere oder der shakespearischen Sprache geht etwas verloren. Gerade alleine im stillen Kämmerlein lesen schreckt manchen Erstlesenden ab, selbst wenn es zur Kursvorbereitung gehört. Dabei stecken Shakespeares Stücke voller Emotion, Philosophie und Witz (auch bzw. gerade unflätigem)! Shakespeare lesen kann also richtig Spaß machen, speziell wenn man ihn gemeinsam in einer Gruppe liest. Um das zu tun trifft sich die Shakespeare Reading Group seit Oktober 2014 jeden Donnerstag im Semester und liest gemeinsam zwei Stücke in Originalsprache pro Semester - Zeile für Zeile. Dabei lesen wir nicht nur, sondern diskutieren gemeinsam Elisabethanische und Jakobinische gesellschaftspolitische Themen und Diskurse, Philosophie und Lebensumstände. Und wenn das Verständnis des Textes immer noch etwas schleierhaft ist, spielen wir Szenen kurzerhand nach - bringen Sie deswegen am besten geeignetes Schuhwerk mit, für den Fall, dass Sie von Hamlet durch den Raum gejagt werden...

Die Shakespeare Reading Group findet in englischer Sprache statt und ist offen für alle Angehörige der Universität Bamberg.

Den Mitgliedern der Shakespeare Reading Group steht eine umfangreiche Sammlung an Aufsätzen, Links und Materialien im Virtuellen Campus zur Verfügung. Das Passwort zum Kurs erhalten Sie jeweils in der ersten Kursitzung zu Beginn des Semesters.