Hinweise zu formalen Aspekten, zum Zitieren und zum Literaturverzeichnis in wissenschaftlichen Arbeiten

In diesem Dokument finden Sie ausführliche Erläuterungen zu den formalen Regeln sowie zu den Regeln für das Zitieren und das Literaturverzeichnis bei Hausarbeiten und Abschlussarbeiten in der EFP.(137.4 KB)

Bitte beachten Sie aber, dass die Lektüre dieses Dokuments individuelle Absprachen mit Ihrer jeweiligen Betreuerin bzw. Ihrem jeweiligen Betreuer der Hausarbeit oder Abschlussarbeit nicht ersetzen kann. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Vorgaben bzgl. formaler Aspekte, Zitation und Literaturverzeichnis, die in diesem Dokument aufgelistet sind, von den individuellen Vorgaben Ihrer Betreuerin bzw. Ihres Betreuers abweichen.

Wichtige Informationen zu Abschlussarbeiten

Beachten Sie bitte, dass die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten durch den Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik voraussetzt, dass die Studierenden ein besonderes fachliches Interessean dem gewählten Studienschwerpunkt erkennen lassen.

Dieses Interesse bekundet sich u.a.:

  • im regelmäßigen Besuch der Seminare und Vorlesungen
  • in der generellen Bereitschaft, sich in die am Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik besuchten Lehrveranstaltungen auch über das durch die Studienordnungen geforderte Mindestmaß hinaus aktiv einzubringen
  • in der Qualität der erstellten Referate, Hausarbeiten, Praktikumsberichte etc.
  • in der Wahl eines fachlich einschlägigen Themas. Fachlich einschlägig sind Themen, die einen klar erkennbaren Bezug zu einem elementar- bzw. familienpädagogischen Themenkomplex aufweisen.

Studierende, die ihre Bachelor- oder Masterarbeit in der Elementar- und Familienpädagogik schreiben möchten, sollten deshalb folgendes beachten:

  • Fragen Sie bitte frühzeitig und nur gezielt bei der/dem Dozierenden an, bei der/dem Sie Ihre Abschlussarbeit schreiben möchten. Mit ihr bzw. ihm wird daraufhin der weitere Bearbeitungsprozess Ihrer Fragestellung beschlossen.
  • Sie sollten bereits eine hinreichend genaue Vorstellung vom Ihrem Thema, Ihrer Fragestellung, dem Untersuchungsmaterial und dem ‚Ort‘ Ihrer Arbeit im fachlichen Kontext der Elementar- und Familienpädagogik haben.
  • Zum Thema Ihrer Abschlussarbeit muss im Rahmen der Anfrage an die Dozentin oder den Dozenten ein Reflexionsbogen vorab per E-Mail zugesandt werden (s. oben).

Studierende, die die genannten Anforderungen nicht erfüllen, werden bei der Vergabe von Betreuungsplätzen nachrangig behandelt.

Die Mitarbeiter/innen und zugelassenen Betreuer/innen des LS EFP sind gehalten, unspezifische Pauschalanfragen nicht zu beantworten.