Kontakt

Adresse: Markusstraße 8a, MG1/03.13

Sprechstunde: Donnerstag, 14-15 Uhr (vorherige Anmeldung per E-Mail)

Telefon: 0951/863-1965 oder über das Sekretariat

E-Mail: luisa.prokupek(at)uni-bamberg.de

Briefadresse: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik, 96045 Bamberg

Arbeitsschwerpunkte

  • Väterliche Einflüsse auf kindliche Entwicklung
  • Familienpädagogik und familiale Wirkmuster
  • Naturpädagogische Konzepte
  • Häusliche Lernumwelt in der frühen Kindheit
  • Förderung bereichsspezifischer Kompetenzen in der frühen Kindheit

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel: Aktuelle Familienformen: Eine Analyse familialer Lernumgebungen und deren Bedeutung für die kindliche Entwicklung bei Kindern von 0-6 Jahren.

Lebenslauf

  • Seit 06/2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik
  • Zertifiziert zur Anwendung des Qualitätseinschätzungsverfahren Krippen-Skala (KRIPS-R)
  • 04/2016-12/2016: wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt ViVA-II (Video-based Validity Analyses and Interrelations between Measures of Early Childhood Competencies and Learning Environments), Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 07/2015-10/2015: Praktikantin im Projekt LexPro Training - Training der mentalen Lese- und Schreibprozesse, Deutsches Institut für internationale pädagogische Forschung, Abteilung Bildung und Entwicklung im Arbeitsbereich Entwicklung erfolgreichen Lernens
  • 2015-2017 Masterstudium im Fach Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Schwerpunkt Elementar- und Familienpädagogik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Masterarbeit: Moderne Väter - Besser, schlechter oder einfach anders? Sekundäranalysen der Einstellungen und Aktivitäten von Vätern und Müttern des Beziehungs- und Familienpanels pairfam.
  • 2011-2014 Bachelorstudium im Fach Frühe Bildung und Förderung in der Kindheit, Justus-Liebig-Universität Gießen

Publikationen

Vorträge

Prokupek, L. (2019). Familie als Bildungsort - Eine Analyse häuslicher Lernumgebungen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Familienformen. Vortrag auf der 16. Jahrestagung der Nachwuchswissenschaftler*innen der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit der DGfE "Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit - Perspektiven und Herausforderungen aktueller Projekte", Eichstätt, 27.-28. September.

Mitgliedschaften

  • Assoziiertes Mitglied der deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Sektion 4: Empirische Bildungsforschung und Sektion 8: Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit
  • Empirie-AG der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der DGfE