Struktur und Inhalt

Das Studium in beiden Phasen (7 Semester im BA, 3 Semester im MA) umfasst ein weitgespanntes und anspruchsvolles Programm. Neben den allgemeinen, für sämtliche Lehrämter grundlegenden erziehungswissenschaftlichen, psychologischen und schulpädagogischen Fächern des sog. EWS-Bereichs, liegt der besondere Akzent naturgemäß auf den Fächern der beruflichen Fachrichtung (Sozialpädagogik, Elementar- und Familienpädagogik, Psychologie, Soziologie, Förderpädagogik, Recht). Sie bilden die fachwissenschaftlichen Grundlagen und erfordern als spätere Unterrichtsfächer zugleich spezifische didaktische Kompetenzen, deren Ausbildung einen Schwerpunkt des Masterstudiengangs ausmacht. Hinzu kommt neben Forschungsmethodik und Berufspädagogik ein zweites (‚nicht vertieftes‘) Unterrichtsfach (optional Deutsch, Englisch, Kunst, Musik, kath./ev. Religion, Sozialkunde, sowie in Kooperation mit der Universität Erlangen Mathematik, Sport, Biologie).

 

Qualifikationsziele

Der Bachelorstudiengang „Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik“ vermittelt Basiswissen im Hinblick auf ein Lehramt an beruflichen Schulen/Fachrichtung Sozialpädagogik und bereitet auf den Master Ed. vor.

Der Masterstudiengang „Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik“ bereitet auf das Lehramt an beruflichen Schulen vor und ermöglicht den Zugang zum Vorbereitungsdienst (Referendariat).

Die Schwerpunkte des Studiums liegen im Bereich Erziehungswissenschaften (EWS)/Berufspädagogik, im Vertiefungsstudium der einzelnen Fachwissenschaften der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik und in der Auseinandersetzung mit der Fachdidaktik der beruflichen Fachrichtung. Bezogen auf das Berufsfeld Sozialpflege/Sozialpädagogik führt der Studiengang zu einer vertieften Auseinandersetzung mit fachwissenschaftlichen und berufspädagogischen Fragestellungen und zielt darauf ab, die Studieninhalte in beruflichen Bildungsprozessen umzusetzen.

  • Grundlagen sozialpädagogischen Handelns
  • Elementar- und Familienpädagogik
  • Förderpädagogik
  • Grundlagen der Psychologie
  • Soziologie
  • Recht
  • Statistik / Forschungsmethodik

[mind. 88 ECTS-Punkte]

Als Unterrichtsfach im Bachelor wählbar:

  • Biologie*
  • Deutsch
  • Englisch
  • Kunst(didaktik)
  • Mathematik*
  • Musik
  • ev. Religion
  • kath. Religion
  • Sozialkunde
  • Sport*
  • Fachdidaktisches Praktikum im Unterrichtsfach

* in Kooperation mit der Uni Erlangen

[71 - 72 ECTS-Punkte]

  • Allgemeine Pädagogik
  • Schulpädagogik
  • Arbeits- und Berufskunde
  • Pädagogisch-didaktisches Praktikum
  • Psychologie (EWS)

[38 ECTS-Punkte]

Die Bachelorarbeit ist eine im Bereich der Beruflichen Fachrichtung (Anm.: Sozialpädagogik, Elementar-und Familienpädagogik, Förderpädagogik, Grundlagen der Psychologie, Soziologie, Recht, Statistik/Forschungsmethodik) oder im gewählten Unterrichtsfach anzufertigende, eigenständig verfasste Abhandlung. Diese lässt erkennen, dass die oder der Studierende über grundlegende Kenntnisse des studierten Fachs verfügt und die Fähigkeit besitzt, wissenschaftliche Methoden in begrenzter Zeit auf konkrete Aufgabenstellungen anzuwenden.

Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beträgt drei Monate. Weitere Informationen zur Bachelorarbeit finden Sie hier.

[12 ECTS-Punkte]