Ordnungen und Dokumente

Sie haben Fragen zu den Inhalten des Studiums der Beruflichen Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik? Sie suchen nach einem Formular zur Anmeldung Ihrer Abschlussarbeit? Sie brauchen dringend mehr Informationen zum Praktikum? Hier finden Sie folgende Dokumente zu den Studiengängen der Beruflichen Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik:

Ordnungen

Den formalen Rahmen für das Studium im Bachelorstudiengang Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik bilden folgende Dokumente:

Darüber hinaus regelt diese Ordnung, welche Veranstaltungen innerhalb der einzelnen Modulgruppen besucht werden können. Detaillierte Beschreibungen zu den einzelnen referenzierten Modulen finden sich im Modulhandbuch zum Studiengang.

Modulhandbuch

Das Modulhandbuch enthält die Beschreibungen zu den einzelnen in der Modultabelle referenzierten Modulen, u.a. Kurzbezeichnung, Lernziele, inhaltliche Voraussetzungen und Prüfungsform.

Aktuelle Version des Modulhandbuchs

Abschlussarbeiten

Hinweise zu den Abschlussarbeiten finden Sie hier: Reflexionsbogen zur Kontaktaufnahme(373.5 KB)

Übergang Bachelor-Master

Eine Zulassung zum Masterstudiengang Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik basiert grundsätzlich auf einem einschlägigen Hochschulabschluss im Umfang von 210 ECTS-Punkten (vgl. §33 Studien- und Fachprüfungsordnung). Der Übergang vom Bachelor- zum Masterstudiengang kann unterschiedlich ausgestaltet werden.

Zwei Übergangsvarianten sind möglich:

Variante 1: Der Abschluss des Bachelors und Beginn des Masters erfolgen nacheinander.

Variante 2: Doppelstudium Bachelor/Master
                    Das letzte Bachelor- und erste Mastersemester fallen in dasselbe Hochschulsemester.

Bei der Wahl der passenden Übergangsvariante sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen.

Eine Übersicht über die Grundsätze und Übergangsvarianten vom Bachelor Ed. in den Master Ed. Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik können Sie hier(182.0 KB) aufrufen.

Weitere Dokumente