Forschungsprojekte der Professur für Archäologie der Römischen Provinzen

An der Professur für Archäologie der Römischen Provinzen sind verschiedene Forschungsprojekte angesiedelt, welche überwiegend in Kooperation mit anderen Institutionen durchgeführt werden.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grenzzonen als Räume von Interaktion und Transkulturalität
  • Städtewesen und Städtebau in römischen Grenzzonen
  • Siedlungswesen, Sozialstruktur und Wirtschaftsleben in Randzonen des Imperium Romanum: Spezifität, Kontinuität und Wandel
  • Römische Sepulkralkultur

Regionale Schwerpunkte:

  • Römische Nordwestprovinzen mit Schwerpunkt Alpen- und Donauraum, Orientprovinzen

Informieren Sie sich über unsere Forschungsprojekte:

Laufende Forschungsprojekte:

  • Regensburg Alte Kapelle
  • Resafa in Syrien
  • Der Hafentempel von Xanten
  • Forschungen zur Chronologie des rätischen Limes
  • Das römische Gräberfeld von Bregenz
  • Siedlungsdynamische Prozesse und Stadt-Umland-Forschungen im östlichen Bodenseeraum zwischen Spätlatènezeit und frühem Mittelalter

Abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • Regensburg Niedermünster
  • Römisch-germanische Kontakte im fränkischen Limesvorfeld
  • Ostmediterrane Feinkeramik in stratigraphischer Sequenz: Gadara in der Dekapolis
  • Lehr- und Forschungsgrabung im Bereich römischer villae rusticae von Gaimersheim