Das Hausnotrufsystem "Fearless"

In der eigenen Wohnung stürzen und nicht gefunden werden – eine schreckliche Vorstellung. Doch sie ist real: Gerade Senioren, die eigentlich noch rüstig sind und selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben wollen, treibt oft die Angst um, unbemerkt einen Unfall zu haben, nicht schnell genug Hilfe holen zu können und dann unentdeckt liegen zu bleiben. Das belegen unter anderem Studien der Forscher am Lehrstuhl für allgemeine Psychologie und Methodenlehre der Uni Bamberg. Das europäische Verbundprojekt FEARLESS (Fear Elimination as Resolution for Loosing Elderly’s Substantial Sorrows), an dem auch die Bamberger Psychologen beteiligt sind, will Alleinlebenden diese Sorge nehmen: Die Forscher haben einen Infrarot-Sensor entwickelt, der selbstständig Hilfe ruft, wenn eine Person stürzt. (Quelle: http://www.swr.de/blog/diedurchblicker/2014/05/05/angstfrei-bis-ins-hohe-alter-das-hausnotrufsystem-fearless/)