Funktechnologien in der Logistik I (FUTIL I)

Art: Vorlesung/Übung
Prüfungsform: Klausur, 60 Min.
ECTS: 6
Turnus: Wintersemester

Dozent

Prof. Dr. Alexander Pflaum

Voraussetzungen

keine

Inhalte

Die Veranstaltung Funktechnologien in der Logistik I ist als einführende Veranstaltung konzipiert. Die Studierenden sollen einen Überblick über die existierenden Basistechnologien des „Internets der Dinge“ und die bei einer Implementierung erforderlichen Komplementärinnovationen gewinnen. Sie sollen die Funktionsweise der RFID-Technologie verstehen und in der Lage sein, den praktischen Einsatz entsprechender Produkte und Systeme sowohl aus der technischen als auch der betriebswirtschaftlichen Perspektive zu bewerten. Den Studierenden werden die entsprechenden Grundlagen, Vorgehensweisen und Methoden vermittelt.

Wesentliche Lerninhalte sind:

  • Vom klassischen Barcode zu funkbasierten ID-Technologien – Eine kurze Einführung aus technischer Sicht
  • Technische Grundlagen zu funkbasierte ID-Technologien – Technologische Varianten und Funktionsweisen
  • Komplementäre Innovationen bei Einsatz funkbasierter ID-Technologien – Integrationsplattformen etc.
  • Beispiel aus der Industrie „Technologieeinsatz bei LHT“ – Verdeutlichung von Grundlagen
  • Case Study aus dem Bereich der FMCG: „Technologieeinsatz bei Metro“ – Inhaltliche Diskussion
  • Case Study aus dem Bereich der Bekleidungswirtschaft: „Technologieeinsatz bei Galeria Kaufhof“ – Inhaltliche Diskussion
  • Gastvortrag aus der logistischen Praxis – Thema wird in der Vorlesung bekannt gegeben
  • Vorgehensweise bei der praktischen Bewertung der funkbasierter ID-Technologien – Betrachtung aus der technischen und der betriebswirtschaftlichen Perspektive
  • „RFID-gestütztes Tracking & Tracing von industriellem Stückgut“ – Anwendung der Vorgehensweise anhand eines Beispiels
  • Aktuelle Verbreitung funkbasierter ID-Technologien und technologische Trends – Eine Übersicht
  • RFID und Datensicherheit – Eine kritische Betrachtung
  • Exkursion ans Fraunhofer IIS – Technologien „begreifen“

 

Hinweis

Diese Informationen stellen lediglich Hinweise des Lehrstuhls dar und stehen unter dem Vorbehalt der Änderung.

Rechtsverbindliche Auskünfte prüfungsrechtlicher Natur erteilt lediglich der Prüfungsausschuss.