Diversity Management

Damit Sie auch einen besseren Eindruck bekommen können, haben wir einige Erfahrungsberichte von Studierenden, welche die Veranstaltung bereits besucht und abgeschlossen haben, gesammelt.

Anna Ray Lyle, Erasmus

"​Als Erasmus-Studentin aus Schottland belegte ich den Kurs Diversity Management am Lehrstuhl für Personalmanagement und Organisational Behaviour. Der Kurs war für mich besonders interessant, weil der Lehrstuhl die Notwendigkeit von Diversity innerhalb des Kurses betonte. Daher waren die Mitarbeiter und meine Kommilitonen trotz meiner begrenzten Deutschkenntnisse sehr entgegenkommend zu mir.  Obwohl der Kurs fast ausschließlich virtuell abgehalten wurde, hat es mir sehr gut gefallen, dass ein starker Fokus auf Zusammenarbeit und Teamwork gelegt wurde. Es war spannend, mit neuen Studierenden zusammenzuarbeiten und unser Wissen über Diversity Management gemeinsam weiterzuentwickeln. Die Prüfungsform (Gruppenhausarbeit und Referat) empfand ich als sehr gut, da ich mein Thema für die Hausarbeit/das Referat im Laufe des Semesters wirklich kennengelernt habe. Die Kursarbeit selbst stellte eine Herausforderung dar und verlangte viel Engagement, aber sie war sehr lohnend, weil ich mehr Autonomie über meine Arbeit hatte, so dass ich sie besser auf meine Interessen und die Interessen meiner Kommilitonen abstimmen konnte. Ich habe das Gefühl, dass dieser Kurs nicht nur hilfreich war, um über Diversity Management im beruflichen Sinne nachzudenken, sondern auch für mein tägliches Leben. Mit den Dozierenden war ich sehr zufrieden. Obwohl wir nur sehr wenig persönlichen Kontakt hatten, wurde dafür gesorgt, dass wir sie regelmäßig per E-Mail, Teams und Telefon kontaktieren konnten. Sie waren sehr hilfsbereit und hatten meine Fragen immer klar beantwortet. Ich mochte die Dozierenden, weil man merkte, dass sie mit Leidenschaft bei der Sache waren, was mein Interesse an dem Kurs steigerte. Das Feedback war immer sehr hilfreich und fair. Ich hoffe, dass es in den kommenden Semestern, wenn sich die Situation mit Covid-19 zu ändern beginnt, mehr Möglichkeiten für die Studenten geben wird, nicht nur mit ihrer Gruppe, sondern auch mit den anderen Studenten im Kurs zusammenzuarbeiten. Das war ein Element, das ich in diesem Kurs vermisst habe. Ich würde diesen Kurs jedoch auf jeden Fall Vollzeitstudenten der Uni Bamberg und Erasmus-/Austauschstudenten, die neu in Bamberg sind, empfehlen, da der Kurs sehr interessant war und letztendlich ein sehr wichtiges Fachgebiet für BWL-Studenten darstellt, über das man etwas lernen sollte."

 

​Emil Stasch, Bachelor Internationale Betriebswirtschaftslehre

"Meine Kommiliton:innen und ich bekamen im Wintersemester 21/22 im Seminar "Diversity Management" die Möglichkeit die vier Dimension von Diversity genauer zu analysieren. Das ist meiner Meinung nach kein leichtes, aber dafür ein sehr interessantes Themengebiet, da der Bezug zur aktuellen Entwicklung in Unternehmen und in der Gesellschaft sehr groß ist. Die einzelnen Seminarstunden wurden sehr gut vorbereitet, sodass wir in jeder Stunde die einzelne Aspekte des Diversity Managements wie Alter, Geschlecht, Funktion oder Nationalität kennenlernten. Durch die von den Dozierenden vermittelten Inhalte zum wissenschaftlichen Arbeiten waren wir anschließend gut für das Anfertigen einer Hausarbeit vorbereitet. Die Aufgabenanforderung wurde klar und präzise formuliert, wodurch Missverständnisse vermieden werden konnten. Durch den regelmäßigen Austausch mit den Dozierenden war es den Studierenden möglich, offene Fragen bereits frühzeitig zu klären. In den späteren Diskussionsrunden mit den Kommiliton:innen konnte das Erlernte gefestigt und vertieft werden. Insgesamt hat das Seminar also dazu beigetragen, das Verständnis über die einzelnen Diversity Dimensionen zu stärken, weshalb ich das Seminar meinen Kommiliton:innen gerne weiterempfehlen möchte."

 

Wiebke Wentzler, Bachelor Betriebswirtschaftslehre

"Im Wintersemester 2021/2022 besuchte ich das Seminar „Diversity Management“ am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalmanagement und Organisational Behaviour. In einer kleinen Gruppe Studierender wurden wir langsam an das Vorgehen beim Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit herangeführt. Das Arbeitsklima war sehr angenehm. Die Dozierenden waren zu jeder Zeit zu erreichen, nahmen sich Zeit für ausführliches Feedback und hatten sich für die Angelegenheiten jeder einzelnen Person eingesetzt. Die Umstellung von der Präsenzlehre auf ein Online-Format aufgrund der pandemischen Situation, gestaltete sich reibungslos und verminderte keineswegs die Lehrqualität – im Gegenteil animierte sie dazu, die Gruppenvorträge im Rahmen des Seminars noch interaktiver zu gestalten. Durch die kleine Gruppengröße konnte man sich frequentiert einbringen. Am Ende des Semesters gehe ich mit dem Wissen aus der Lehrveranstaltung, viel Neues gelernt zu haben und ein gutes Verständnis über die Wichtigkeit von Diversitätsanstrengungen in Unternehmen erlangt zu haben. Das Modul ist von hohem Wert für die persönlichen Weiterentwicklung vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen. Nicht nur auf Social Media, sondern auch im universitären Umfeld, sowie im Berufsleben hat Diversity bereits jetzt einen hohen Stellenwert und wird besonders in Zukunft an Bedeutung gewinnen."