Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Vertrieb und Marketing

Von der Hetze zur Entschleunigung - Auf der Suche nach einem besseren Leben

5. Bamberger Hochschultage: Öffentliche Veranstaltung mit Experten, Studierenden & Gästen am 13. und 14. Juni 2018.

Plakat zum Hochschultag(5.7 MB)

Flyer zum Hochschultag(7.4 MB)

13. Juni 2018: Vorträge zum Thema Entschleunigung

Das Thema des 5. Hochschultags

Von der Hetze zur Entschleunigung. Auf der Suche nach einem besseren Leben.

Leben unter Zeitdruck ist für viele Menschen in der industrialisierten Welt zur Gewohnheit geworden. Anders als erhofft, hat der technischen Fortschritt nicht dazu geführt, dass uns mehr Zeit für „das Wesentliche“ bleibt. Stattdessen ermöglichen uns Smartphone und Co. ständig „produktiv“ zu sein und versetzen uns in einen Zustand der Daueraktivität.

Das Leben ohne Pause wird individuell häufig als stressig empfunden und kann langfristig zu psychischer und physischer Erschöpfung führen. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Sehnsucht nach Entschleunigung zunimmt, wie an der Hochkonjunktur des Begriffs der Achtsamkeit deutlich wird.

Die Veränderung der Zeitstruktur hat darüber hinaus auch gesellschaftliche und ökologische Folgen. Beschleunigung hat Auswirkungen auf soziale Beziehungen und demokratische Prozesse. Der Earth Overshoot Day macht uns jährlich darauf aufmerksam, dass wir die natürlichen Ressourcen viel zu schnell verbrauchen und der Natur nicht die notwendige Regernationszeit lassen. Steigendes Problembewusstsein für diese Entwicklungen, zeigen Trends wie slow food oder slow city. Diese Bewegungen versprechen eine bessere Lebensqualität durch Entschleunigung.

Was sind die Ursachen der Veränderung von Zeitstrukturen? Welche problematischen Folgen hat die Beschleunigung auf verschiedene Lebensbereiche? Wie können wir trotzdem gesund und glücklich bleiben? Welche Chancen und Herausforderungen bringen die slow-Bewegungen mit sich? Ermöglicht Entschleunigung ein besseres Leben?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich die 5. Bamberger Hochschultage zum Thema Von der Hetze zur Entschleunigung. Auf der Suche nach einem besseren Leben. Am Mittwoch, den 13. Juni 2018 nähern wir uns dem Thema mit einem abwechslungsreichen Vortrags- und Diskussionsprogramm. Am 14. Juni finden drei spannende, interaktiv gestaltete Workshops zu Möglichkeiten der Entschleunigung in Bamberg statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm!

Herzlich eingeladen sind Studierende aller Fachrichtungen, alle anderen Universitätsangehörigen sowie darüber hinaus auch Interessierte außerhalb der Universität.

Ort und Zeit

Zeit: 13. Juni 2018, ab 12.30 Uhr

Ort: Feldkirchenstr. 21 - Raum F21/01.35, erster Stock (Anfahrt)

Programm

ZeitInhalt
12:30-12:45Einführung: Von der Hetze zur Entschleunigung
Prof. Dr. Karin Heinrichs und Prof. Dr. Björn Ivens, Universität Bamberg
12:45-13:30Zeitstress oder Zeithandeln? Job und Familie ausbalancieren.
Dr. Karin Jurczyk, Deutsches Jugendinstitut
13:30-14:15Work-Life-Balance: von der Stechuhr zum selbstbestimmten Arbeitstag
Dr. Silke Göddertz, Deutsche Telekom

14:15-15:00

Kaffeepause

15:00-15:45Mit Selbstfürsorge zu mehr Gelassenheit im Alltag
Julia Schröder, Lehrstuhl für Pathopsychologie & Caroline von der Velde, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Bamberg
15:45-16:05Orte der Entschleunigung. Zu erfolgreich, um nachhaltig zu sein?
Prof. Dr. Marc Redepenning, Kulturgeograph, Universität Bamberg

16:05-16:15

Kaffeepause

16:15-17:15

Podiumsdiskussion

17:15-18:00

Auszeichnung Fairtrade-University

Grußwort der Kanzlerin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Frau Dr. Steuer-Flieser

Verleihung der Auszeichnung durch Herrn Dr. Eichinger, Mitglied des Aufsichtsrates Transfair e.V.

 

 

14. Juni 2018: Workshops

Ort und Zeit

Zeit: 14. Juni 2018, Uhrzeit und Ort der einzelnen Workshops finden sich bei deren Beschreibung.

Beschreibung der Workshops

DIY Slow Food durch Upcycling-Beete

16:00 - 18:00 Uhr, Forchheimer Straße 13

Lass dich im rahmen dieses Workshops zu einem Slow-Biogemüsehersteller ausbilden. Ein leerer Tetrapak-Karton übrig vom Kaffeetrinken wird zur Slow-Food-Oase auf der WG-Fensterbank. Nachhaltigkeit einfach selbst gemacht. Und noch mehr...

Veranstalter:

Dr. Annamaria Pfeffer, SoLaWi

transition-bamberg.de/solawi/

und Matthias Schöring, Essbare Stadt Bamberg

www.transition-bamberg.de/essbarestadt

Bitte mitbringen: Einen leeren Tetra-Pak Karton und einen Tacker. Für Erde und Saatgut wird gesorgt.

 

Von der Hetze zur Entschleunigung - auf der Suche nach einem besseren Studium

09:30 - 13:00 Uhr, KÄ7/00.49

Nachdem die Hochschultage unter dem Motto Entschleunigung stehen, möchten wir euch die Möglichkeit geben darüber nachzudenken, welche Rolle Zeit in der Lehre und im Studium und damit auch im Alltag von uns allen spielt. Aus der Überzeugung heraus, dass unterschiedliche Perspektiven auf die Lehre an der Universität für diesen Workshop bereichernd sind, schafft die Veranstaltung einen Raum zum Austausch zwischen Dozierenden und Studierenden.

Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt möchten wir gemeinsam mit Hilfe kreativer Methoden eine Vision von einer entschleunigten und damit verbunden einer qualitativ hochwertigen Lehre entwickeln. Dabei sollen ausgehendend von der Utopie konkrete und umsetzbare Vorschläge erarbeitet werden. Während einige direkt von Studierenden und Dozierenden aufgegriffen und in den Uni Alltag integriert werden können; werden andere weiterreichende/langfristige Vorschläge zur Veränderung der Lehre an verantwortliche Personen in der Universität weiter gereicht.

 Alle Studierende und Dozierende sind herzlich eingeladen am Workshop teilzunehmen.

 

Zeit für Nachhaltigkeit - wie WELTbewusst is(s)t Bamberg?

10:00 - 13:00 Uhr, JuZ Bamberg

Wir stellen uns gemeinsam die Frage nach achtsamer und nachhaltiger Ernährung - auf individueller bamberg'scher und weltweiter Ebene. Informationen über Siegel, Fleisch & co liefern euch hilfreiche Tipps für den Alltag.

 

Anmeldung zu den Workshops

per Mail an info.hst-nachhaltigkeit@uni-bamberg.de 

Weitere Informationen zum Hochschultag

Im Nachgang: Berichte, Bilder und Podcast sowie Vorträge der Jahre 2013-2016

4. Bamberger Hochschultag 2016: Kaufst du noch oder teilst du schon? Rettet die Sharing Economy unsere (Um-) Welt?

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Frank Wimmer "Teilen ist in. Ist es auch öko-logisch?"(2.3 MB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Loske "Die Sharing Economy: Konsumstimulator oder Nachhaltigkeitstreiber?"(2.4 MB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Niko Paech "Streifzüge in eine Ökonomie ohne Wachstum"(2.7 MB)

Präsentation zum Vortrag von Dr. Harry Lehmann "Ist Sharing das neue Wundermittel für nachhaltigen Konsum?"(1.0 MB)

Präsentation zum Vortrag von Robert Lipp "Modernes Teilen im Spannungsfeld zwischen Sharing und Economy. Ein Praxisbericht."(4.5 MB)

Nachbericht zum 4. Bamberger Hochschultag

Interview von Prof. Wimmer mit Bayern 2(4.6 MB)

Bilder vom 4. Bamberger Hochschultag

3. Bamberger Hochschultag 2015: Was nun, was tun? Verantwortungsvoller konnsumieren, einfacher leben und mehr genießen.

Informationen zum 3. Bamberger Hoschultag 2015

Kurztext zum Vortrag von Prof. Dr. Fritz Reheis "Überforderte Konsumenten, überfordertes Marketing, überforderte Märkte"(204.2 KB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Fritz Reheis "Überforderte Konsumenten, überfordertes Marketing, überforderte Märkte"(89.0 KB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Ingo Balderjahn "Konsum: Zwischen Egoismus und Verantwortung"(2.2 MB)

Präsentation zum Vortrag von Pia Damm und Tobi Rosswog "Zeit für Veränderung - Utopien jetzt leben"(1.9 MB)

2. Bamberger Hochschultag 2014: Was soll die Wirtschaft? Wachsen, schrumpfen oder grünen?

Präsentation zum Vortrag von Ralf Becker "Haben wir die Wahl? Unser aktuelles Geldsystem zwingt uns zum Wirtschaftswachstum"(741.5 KB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Niko Paech "Wie könnte eine Postwachstumsökonomie funktionieren?"(662.1 KB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Werner Wild "Ist "Green Economy" die Perspektive? Hilft nachhaltigeres Wirtschaften von Unternehmen?"(1.7 MB)

1. Bamberger Hochschultag 2013: Unternehmensverantwortung für Umwelt und Gesellschaft

Eröffnungsrede von Prof. Dr. Johann Engelhard(37.5 KB)

Präsentation zum Vortrag von Dr. Anselm Görres "Ökosoziale Marktwirtschaft"(1.7 MB)

Präsentation zum Vortrag von Frank Henke "Nachhaltigkeitsmanagement im Adidas Konzern"(3.0 MB)

Präsentation zum Vortrag von Markus Strangmueller "Wie man mit Nachhaltigkeit (sogar noch) erfolgreich(er) sein kann"(3.3 MB)

Präsentation zum Vortrag von Prof. Dr. Bjoern Ivens und Prof. Dr. Frank Wimmer "Unternehmensverantwortung für Umwelt und Gesellschaft"(909.3 KB)

Präsentation zum Vortrag von Puma "Die Natur Wertschätzen"(1.9 MB)