Forschungsgebiete

Auf dieser und auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die verschiedenen Forschungsgebiete, mit denen sich der Lehrstuhl für BWL, insbesondere Vertrieb und Marketing aktuell beschäftigt.

Hauptforschungsfelder

Die Forschungstätigkeit des Lehrstuhls und darauf aufsetzende Kooperations- und Beratungsprojekte des Lehrstuhls betrifft vier Kernthemenfelder:

1. Kundenmanagement

Das Kundenmanagement umfasst sämtliche Unternehmensprozesse, die auf die Analyse, Akquisition, Bindung und Entwicklung von Kunden gerichtet sind. Forschungsarbeiten des Lehrstuhls befassen sich sowohl mit Fragen der Kundenbewertung und Kundenforschung wie z.B. Kundenzufriedenheit, Kundenbindung, Kundenwert oder Kundencontrolling, mit Fragen des Relationship Marketings und seiner Instrumente (Kundenclubs, -karten, -events etc.) sowie mit der organisatorischen Umsetzung (Prozessmanagement, strukturelle Verankerung), insbesondere mit dem Key Account Management. Unser Europäisches Netzwerk für Key Account Management (EN KAM) dient der Bündelung unserer Forschung im Bereich KAM / Kundenmanagement.

2. Preismanagement / Preispolitik

Im Rahmen der Preisforschung setzt sich der Lehrstuhl einerseits mit dem Preisverhalten von Kunden auseinander, insbesondere aber mit Fragen der Implementierung der Preispolitik in Unternehmen. Zentrale Themen sind derzeit die Preisorganisation und das Preiscontrolling.

3. Markenmanagement (Brand Management)

Im Rahmen des Marken- oder Brand-Managements befasst sich der Lehrstuhl sowohl mit der Marke als Instrument auf Absatzmäkten (Markenpersönlichkeit, Markenidentität, Kunden-Marken-Beziehungen) als auch mit der Bedeutung von Marken auf anderen Märkten, z.B. dem Arbeitsmarkt (Employer Branding) oder Finanzmärkten.

4. Digitalisierung von Geschäftsmodellen und -prozessen

Im Rahmen des Kompetenzzentrums für Geschäftsmodelle in der digitalen Welt, einer gemeinsamen Forschungseinrichtung der Otto-Friedrich-Universität und des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS), erforschen wir, wie sich die Digitalisierung auf Wertschöpfungsaktivitäten und -ketten auswirkt. Dabei interessiert uns v.a., welche Rolle Vertrieb und Marketing dabei spielen, z.B. in sogenannten "Asset light business models" (z.B. Aber oder Air BnB), bei denen Assets wie Marke und CRM-System zu den zentralen Erfolgsfaktoren gehören.

5. Marketing-Ethik und Corporate Social Responsibility (CSR)

Forschungsarbeiten im Bereich Marketing-Ethik und CSR betreffen derzeit die Gestaltung von Instrumenten des Marketing sowie die gesellschaftliche Verantwortung des Marketings.