FAST-Tagung 2019 in Klagenfurt

Herr Dr. Matthias Gries vom Lehrstuhl für BWL, insbesondere Betriebliche Steuerlehre hielt auf der FAST-Tagung 2019 in Klagenfurt (Österreich) einen Vortrag zu seiner Dissertationsschrift mit dem Thema „Umsatzsteuerliche und statistische Untersuchung der Meldeverpflichtungen im innergemeinschaftlichen Warenverkehr - Eine normative und quantitative Analyse zum Bürokratieabbau in den Unternehmungen am Beispiel der Siemens AG“. Nach einem ca. 20minütigen Vortrag stellte sich der Mitarbeiter des Lehrstuhls den Nachfragen der Professoren, wiss. Mitarbeitern und übrigen Teilnehmern. In diesem Zusammenhang wurde Herr Dr. Gries von  Herrn Prof. Dr. Tumpel an die Universität nach Linz zum weiteren Austausch über die in seinen Worten „exzellente Dissertationsschrift“ eingeladen. Im Rahmen dieses Austausches soll die Möglichkeit zur Umsetzung der Ergebnisse der Dissertationsschrift in Österreich erörtert werden. Das nationale Einsparpotential für die Volkswirtschaft wird anhand einer Hochrechnung von Daten der Siemens AG und dem Statistischen Bundesamts auf rund 1.5 Mrd. Euro durch Herrn Dr. Gries geschätzt. Die gewonnen Erkenntnisse der Arbeit wurden durchwegs als äußerst relevant für die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und die Praxis eingestuft.

Gries, Matthias: Umsatzsteuerliche und statistische Untersuchung der Meldeverpflichtungen im innergemeinschaftlichen Warenverkehr: Eine normative und quantitative Analyse zum Bürokratieabbau in den Unternehmungen am Beispiel der Siemens AG, Aachen 2019.

Die Unterlagen zum Vortrag erhalten Sie hier(1.1 MB).