Sarah Becker, MSc. (Psychologie)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung
96045 Bamberg
Besuchsadresse: Markusstraße 8a, Raum MG1/03.25

Tel.: +49 951/863-2057
Fax: +49 951/863-5061
E-Mail: sarah.becker(at)uni-bamberg.de

Akademischer Werdegang:


10/2010 – 3/2013: Master-Studium Psychologie (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

10/2007 – 9/2010: Bachelor-Studium Psychologie (Friedrich-Schiller-Universität
Jena)

06/2007: Allgemeine Hochschulreife (Söderblom-Gymnasium in Espelkamp)

Berufliche Tätigkeit

Seit 08/2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bamberg Graduate School of Social Sciences (Vertretungstätigkeit an der Juniorprofessur für Empirische Bildungsforschung“)

11/2010 – 03/2013: Wissenschaftliche Hilfskraft im Arbeitsbereich
„Kompetenzmessung: Lesen/ Hören“ im Nationalen Bildungspanel (NEPS)

05/2009 – 08/2010: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für angewandte Ethik

07/2008 – 08/2010: Studentische Hilfskraft am Center for Applied Developmental
Science (CADS) im Projekt “/Entwicklungsregulation von Statusübergängen im
Akkulturationsprozess der zweiten Migrantengeneration in Deutschland und Israel/”

Qualifikationsarbeiten


Becker, S. (2010). Der Einfluss der Qualität interkultureller Freundschaften 
auf Vorurteile von Kindern gegenüber Altersgenossen mit Migrationshintergrund.

Unveröffentlichte Bachelorarbeit, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Becker, S. (2013). Freund oder Feind? Wie Freundschaft und Bullying Angst und 
Depressivität im frühen Jugendalter beeinflussen.
 Unveröffentlichte 
Masterarbeit, Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Publikationen

Becker, S., Pfost, M., Schiefer, I. M., & Artelt, C. (in press). Ein Motivationsschub durch die Ausbildung? Entwicklung von Zielorientierungen von Beginn der Sekundarstufe I bis nach dem Übergang in die Sekundarstufe II oder in das duale Ausbildungssystem. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie.

Pfost, M., Freund, J. G. & Becker, S. (in press). Aspekte der Nutzung digitaler Lesemedien im Vorschulalter. Frühe Bildung.

Schiefer, I. M., Becker, S. & Artelt, C. (2017, online first). Eine personenzentrierte Betrachtung der Entwicklung des Fachinteresses Deutsch, Mathematik und Englisch von Jahrgangsstufe 4 bis 11. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 1-17, DOI: 10.2378/peu2017.art24d

Konferenzbeiträge

Becker, S., Pfost, M. & Artelt, C. (2017). Neue Herausforderung, neue Motivation? Wie sich Zielorientierungen von Abiturienten nach dem Übergang in ein Studium oder in eine Ausbildung und ihren Altersgenossen während der beruflichen Ausbildung entwickeln. Vortrag auf der 5. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg, 13.3.-15.3.2017.

Becker, S., Schiefer, I., Pfost, M. & Artelt, C. (2016). Kontextbezogene Entwicklung von Zielorientierungen in Schule und Ausbildung. Posterbeitrag beim 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, 18. – 22. September 2016.

Becker, S., Schiefer, I. & Artelt, C. (2016). Entwicklung von Zielorientierungen nach dem Übergang ins duale Ausbildungssystem. Vortrag auf der 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, 9.3.-11.3.2016.