Interdisziplinäres Kolloquium

Realität und Wahrnehmung von Finanzmärkten in der Gegenwart’’

28.-30.11.2018

 

### Ankündigung: die Veranstaltung ist kostenlos und für Außenstehende ohne weitere Registrierung geöffnet ###

Die Finanz- und Währungskrisen der vergangenen 20 Jahre stellten nicht nur die Weltsicht von Ökonominnen und Ökonomen auf den Kopf. Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie andere Kulturschaffende nehmen seit einigen Jahren zunehmend die Kontexte und Abläufe der Geldwirtschaft in den Blick. Eine fächerübergreifende Diskussion und Zusammenarbeit zwischen wirtschaftswissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die aber auch politologische und sozialwissenschaftliche Dimensionen berücksichtigt, bietet daher – so unsere feste Überzeugung – fruchtbaren Boden für neuartige Reflexionen, Analysen und Erkenntnisse.

Bestätigte Hauptredner und DiskutantInnen sind:

Das vorläufige Konferenzprogramm können Sie hier(2.6 MB) herunterladen.

Organisation

Prof. Dr. Andrea Bartl
Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft / Sprecherin der BaGraLCM

Karsten Becker, MSt
c/o Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Promovierendenvertreter der BaGraLCM

Prof. Dr. Christian R. Proaño
Professur für Volkswirtschaftslehre, insb. Angewandte Wirtschaftsforschung / Sprecher des BaGBeM

Tim Hagenhoff, MSc
Promovierender des Promotionskollegs Makroökonomik bei beschränkter Rationalität: Dynamik, Stabilisierung und Verteilung (BaGBeM)

Juan Carlos Peña, MSc
Promovierender des Promotionskollegs Makroökonomik bei beschränkter Rationalität: Dynamik, Stabilisierung und Verteilung (BaGBeM)