Malte E. Kollenberg kommt am 12. Dezember nach Bamberg. Foto: Kollenberg

Workshop-Flyer

"Workshop: Auslandsjournalismus" am 12. Dezember

Malte E. Kollenberg und der BAD e.V. veranstalten Mitte Dezember den Semester-Workshop. Für Mitglieder ist die Anmeldung gratis.

Korrespondent in Kriegs- und Krisengebieten, Beobachter von Präsidentschaftswahlen oder Berichterstatter über Korruption und andere Missstände - der Beruf des Auslandsjournalisten, er ist vielfältig und spannend. Malte E. Kollenberg hat den Sprung von Bamberg in die weite Welt geschafft und spezalisiert sich bei seiner journalistischen Arbeit vor allem auf Länder in Südostasien.

Für nationale und internationale Medien tätig
Er berichtete über die Konflikte an der innenkoreanischen Grenze, die Auswirkungen des Taifuns Haiyan auf den Philippinen oder die andauernden Krisen im südchinesischen Meer. Der Freiberufler arbeitete dabei unter anderem für das ZDF, die TAZ, Spiegel Online, die Deutsche Presse-Agentur und eine Reihe ausländischer Medien, wie etwa Canal+ oder das Schweizer Radio. Zurzeit ist Kollenberg in erster Linie für die Onlineredaktion des Deutschlandfunks Kultur tätig.

Seinen Abschluss als Diplom-Politologe hat Kollenberg 2010 in Bamberg gemacht, seit 2005 ist er bereits Mitglied im BAD e.V.. Im Workshop am 12. Dezember von 12 Uhr bis ungefähr 17 Uhr wird er zeigen, wie ihm das Studium in Bamberg in seinem Beruf bis heute hilft, ehe die Teilnehmer in praktischen Übungen selbst zum "Auslandsjournalisten" werden.

Kostenlose Teilnahme für BAD-Mitglieder
Die Teilnahme ist für BAD-Mitglieder kostenlos, auch für jene, die erst im Zusammenhang mit der Anmeldung dem BAD e.V. beitreten(168.2 KB). Für nicht-Vereinsmitglieder beträgt die Anmeldegebühr 20 Euro. Bei einer begrenzten Teilnehmerzahl läuft die Anmeldefrist bis zum 30. November, 23.59 Uhr. Anmeldungen können an bad(at)uni-bamberg.de geschickt werden. Die etwaig anfallenden 20 Euro sind am Veranstaltungstag bar zu bezahlen.