Das neue Logo des BAD e.V. soll die netzwerkverbindende Aufgabe des Vereins symbolisieren.

Vorstand präsentiert neues Vereinslogo

Moderner und werbewirksamer soll die Aufmachung den Verein künftig präsentieren.

Nachdem sich der Vorstand des BAD e.V. auf der vergangenen Mitgliederversammlung personell neu aufgestellt hat, folgt nun auch eine optische Reform des Alumnivereins. Wie der Vorstand am Dienstag, den 28. August beschloss, soll das langjährige Treppenemblem künftig durch ein einfacheres, moderneres und öffentlichkeitswirksameres ersetzt werden.

Das Logo stehe für den Auftrag des Vereins, Alumni und Studierende der Bamberger Politikwissenschaft miteinander zu vernetzen, erklärt der Vorsitzende Olaf Seifert: "Die gelben und blauen Knotenpunkte bilden dieses Netz, das Alumni und angehende Absolventen verbindet."

Name bleibt bestehen
Hauptelement bleibe demnach aber weiterhin der Schriftzug "BAD e.V.". Trotz des mittlerweile durch den Bachelor- und Masterstudiengang ersetzten Diplomstudiengangs, der durch das "D" im Schriftzug repräsentiert wird, entschied sich der Vorstand einstimmig gegen den Vorschlag einer Namensänderung durch die Mitgliederversammlung. "Die Mehrheit unserer Alumni-Mitglieder haben den Studiengang als Diplom-Politikwissenschaftler abgeschlossen. Außerdem ist der Verein als BAD e.V. im universitären Leben fest verankert", begründet Seifert die Entscheidung. Der vollständige Vereinsname lautet damit nach aktueller Satzung(33.7 KB) weiterhin "BAD e.V. - Bamberger Absolventen des Diplom-, Master-, und Bachelorstudiengangs Politikwissenschaft - Verein der Ehemaligen, Förderer, Freunde und Studierenden der Politikwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg."

Während des Kick-offs wird die Aufmachung erstmals einer breiteren, über den Verein hinausgehenden Öffentlichkeit präsentiert. Beim Kick-off am 10. Oktober begrüßt der BAD e.V. zum Semesterstart traditionell die Erstsemester des Bachelor- und Masterstudiengangs.