Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavistik

Die Grundkonstruktion des Bachelor-Studiums (auch in der Slavistik)

Für das Bachelorstudium in den sprach- und literaturwissenschaftlichen Fächern wurde eine gemeinsame Grundkonstruktion geschaffen, die es ermöglicht, ein Fach als Hauptfach oder als Nebenfach in mehrern Kombinationsmöglichkeiten zu studieren.

Die grundlegende Wahl ist die zwischen a) einem Zwei-Hauptfächer-Modell und b) einem Hauptfach-plus-zwei-Nebenfächer-Modell.

Für eines dieser Modelle (und seine konkrete Ausfüllung) entscheidet man sich bei der Immatrikulation. Ein späterer Wechsel des Modells und damit der Fächerkombinationen und ihrer Gewichte ist aber durchaus möglich.

Nachfolgend werden alle Varianten zum Studium der Slavistik jeweils in einem Abschnitt illustriert und erläutert.

Wichtig: Der Bachelor-Studiengang Slavistik stellt es Ihnen frei, welches zweite Hauptfach oder welche Nebenfächer Sie hinzunehmen wollen. Sie dürfen dafür jedes Fach aus dem Angebot der Universität wählen, das entsprechende Angebote bereithält. In der Studentenkanzlei der Universität erfahren Sie konkret, welche Fächer dies jeweils sind.

Slavistik als erstes Hauptfach (mit anderem 2. Hauptfach)

Slavistik in einer 2-Hauptfächer-Konstruktion zu je 75 ECTS-Punkten: Die Slavistik ist Hauptfach, in dem die BA-Arbeit (12 ECTS-Punkte) geschrieben wird. Sie studieren damit den BA-Studiengang Slavistik.

Im nebenstehenden Diagramm ist die Slavistik dunkelgrau dargestellt. 

Die Wahl des zweiten Hauptfaches ist nicht begrenzt; es kann jedes andere 75-Hauptfach aus dem Angebot der Universität gewählt werden.

In der Slavistik ist bei dieser Konstruktion eine (1) slavische Fremdsprache zu erlernen.

Slavistik als 2. Hauptfach (mit anderem 1. Hauptfach)

Slavistik in einer 2-Hauptfächer-Konstruktion zu je 75 ECTS-Punkten: die Slavistik ist hier das 2. Hauptfach, die BA-Arbeit wird im anderen Hauptfach geschrieben. Sie studieren den Studiengang, der dem ersten Hauptfach entspricht (also z.B. Romanistik, Anglistik usw.).

Im Diagramm ist die Slavistik grau dargestellt.

Die Slavistik begrenzt von sich aus die Kombinationsmöglichkeiten mit dem ersten Hauptfach nicht.

In der Slavistik ist bei dieser Konstruktion eine (1) slavische Fremdsprache zu erlernen.

Slavistik als Hauptfach (mit zwei anderen Nebenfächern)

Die Slavistik kann genauso Hauptfach sein (75 ECTS-Punkte; Immatrikulation in den BA Slavistik), zu dem zwei andere Nebenfächer aus dem Angebot der Universität gewählt werden. Die BA-Arbeit (12 ECTS-Punkte) wird in der Slavistik geschrieben.

Das erste Nebenfach umfasst in dieser Konstruktion 45 ECTS-Punkte, das zweite Nebenfach 30 ECTS-Punkte.

Die Slavistik ist in der Graphik wieder grau dargestellt. Es ist eine (1) slavische Fremdsprache zu erlernen.

Slavistik als Hauptfach plus 45er Nebenfach

Da die Slavistik ein umfangreiches Fach mit mehr als einem Dutzend Ländern, Sprachen, Literaturen und Kulturen ist, kann sie in Bamberg auch in der Konstruktion Hauptfach Slavistik sowie (ein) Nebenfach Slavistik studiert werden. Das slavistische Nebenfach kann mit 45 oder mit 30 ECTS-Punkten studiert werden. Die Slavistik wird also insgesamt mit 75+45=120 oder mit 75+30=105 ECTS-Punkten studiert, zu denen noch die 12 Punkte für die BA-Arbeit hinzukommen.

In dieser Kombination sind innerhalb der Slavistik zwei slavische Sprachen zu studieren.

Das zweite, weitere Nebenfach muss jedoch in jedem Falle aus einem anderen Fach (Fächergruppe) kommen.

Slavistik als Hauptfach plus 30er Nebenfach

Der Unterschied zur obigen Konstruktion liegt nur im Umfang des Nebenfaches. Mit der Wahl zwischen beiden Möglichkeiten ist die Slavistik optimal kombinierbar: egal, ob das andere Nebenfach nur mit 30 ECTS oder auch mit 45 ECTS angeboten wird, Sie können es in jedem Fall mit der Slavistik kombinieren.

In dieser Kombination sind innerhalb der Slavistik zwei slavische Sprachen zu studieren.

In der Graphik sind die slavistischen Bereiche dunkelgrau dargestellt.

Slavistik als Nebenfach (30 oder 45 ECTS-Punkte)

Die Slavistik kann auch als BA-Nebenfach zu einem anderen BA-Hauptfach gewählt werden. Hierbei bietet die Slavistik sowohl das Studium als minimales Nebenfach (mit 30 ECTS-Punkten) wie als erweitertes Nebenfach (mit 45 ECTS-Punkten) an.

Bitte beachten Sie: Manche Hauptfächer lassen nur die Wahl eines 30er Nebenfaches zu, manche lassen 30er und 45er zu. Manche NF werden nur als 45er angeboten, andere evtl. nur als 30er. Alle Komponenten müssen also so zueinander passend gewählt werden, dass sich in der Summe 180 ECTS-Punkte ergeben.

In den Grafiken ist die Slavistik wieder grau dargestellt.

Im Rahmen der Slavistik ist in diesem Falle eine (1) Sprache zu erlernen.

Studium Generale

Welche Kombination auch immer man von Haupt- und Nebenfächern wählt: stets gibt es neben dem eigentlichen Fachstudium in den gewählten Fächern das "Studium Generale", das 18 ECTS-Punkte (und damit 10% der Gesamtpunktzahl von 180 ECTS-Punkten, die für den Studienabschluss erforderlich sind) umfasst; in den Graphiken steht dieser Bereich rechts und ist hellgrau dargestellt.

Die in diesem Bereich erworbenen Leistungsnachweise gehen nicht in die Gesamtnote des Abschlusses ein, die ECTS-Punkte werden aber benötigt, um die Gesamtzahl zu erreichen.