Frequently Asked Questions zu den Bachelorstudiengängen Politikwissenschaft

Wir haben versucht, einige der besonders wichtigen und oft gestellten Fragen zu unseren Bachelorstudiengängen zu beantworten. Rechtlich verbindlich sind allerdings ausschließlich die jeweils geltende Prüfungsordnung und das auf ihrer Basis erlassene Modulhandbuch.

Wann kann ich mit dem Studium beginnen?

Sie können Ihr Studium in allen Bachelorstudiengängen der Politikwissenschaft an der Universität Bamberg regulär sowohl zum Wintersemester als auch zum Sommersemester aufnehmen.

Gibt es eine Zulassungsbeschränkung?

Nein, die Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft an der Universität Bamberg sind im Augenblick zulassungsfrei. Allerdings sind einige Neben- oder Hauptfächer zulassungsbeschränkt, mit denen die Teilstudiengänge kombiniert werden können.

Muss ich mich bewerben?

Nein, eine vorherige Bewerbung ist nicht erforderlich. Es genügt, wenn Sie sich form- und fristgemäß für einen der Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft einschreiben.

Wann kann ich mich einschreiben?

Die Fristen, zu denen Sie sich immatrikulieren können, finden Sie hier.

Wie kann ich mich einschreiben?

Alles, was Sie zum Verfahren der Immatrikulation wissen müssen, finden Sie hier.

Was müssen Studienanfänger mit einem Schulabschluss aus dem Ausland beachten?

Studieninteressierte, die ihr Studium in einem der Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft mit einem Schulabschluss aus dem Ausland aufnehmen wollen, müssen sich beim Akademischen Auslandsamt der Universität Bamberg bewerben. Alle Informationen, die ausländische Studienbewerber benötigen, finden sie hier.

Kann ich den einfächrigen Bachelorstudiengang Politikwissenschaft mit einem anderen Studiengang kombinieren?

Nein. Der einfächrige Bachelorstudiengang Politikwissenschaft (180 ECTS) lässt sich nicht mit anderen Haupt- oder Nebenfächern kombinieren.

Muss ich im einfächrigen Bachelorstudiengang auf nicht-politikwissenschaftliche Fächer also ganz verzichten?

Nein, der einfächrige Bachelorstudiengang Politikwissenschaft enthält einen Ergänzungsbereich im Umfang von 30 ECTS, in den Leistungen aus anderen Fächern sowie ausgewählte Sprachkurse und Leistungen aus dem Auslandsstudium eingebracht werden.

Wie kann ich ein politikwissenschaftliches Studium mit dem Studium eines anderen Fachs kombinieren?

Der Bachelorstudiengang Politikwissenschaft als erweitertes Hauptfach (150 ECTS) kann mit einem beliebigen Nebenfach im Umfang von 30 ECTS kombiniert werden.

Der Bachelorstudiengang Politikwissenschaft als zweites Hauptfach (75 ECTS) kann mit einem beliebigen ersten Hauptfach im Umfang von 75 ECTS kombiniert werden.

Informationen über Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier.

Wo finde ich weitere Informationen über die Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft?

Einen detaillierten Überblick über die Struktur der Bachelorstudiengänge Politikwissenschaft sowie die angebotenen Module finden Sie im Modulhandbuch.

Die rechtsverbindliche Grundlage für die Studiengänge finden Sie in der Prüfungs- und Studienordnung.

Welche Prüfungsordnung gilt für mich?

Wenn Sie Ihr Studium zum SS 2016 oder später aufnehmen, gilt für Sie die Prüfungs- und Studienordnung von 2015 in der Fassung von 2016.

Welche Bedingungen gelten für den Übertritt von der alten in die neue Prüfungs- und Studienordnung?

Studierende, die Ihr Studium zum Sommersemester 2015 oder früher aufgenommen haben, schließen es grundsätzlich zu den bei Studienbeginn geltenden  Bedingungen ab. Sie können aber bis zum 31.3.2016 in die neue Prüfungs- und Studienordnung von 2015/16 übertreten. Bitte prüfen Sie, welche Ihrer bereits erworbenen Leistungen im Rahmen der neuen Prüfungs- und Studienordnung anrechenbar sind.

Welche Lehrveranstaltungen sind im Ergänzungsbereich des einfächrigen Bachelorstudiengangs zu absolvieren?

Das hängt davon ab, nach welcher Prüfungs- und Studienordnung Sie studieren. Bitte konsultieren Sie das betreffende Modulhandbuch.

Kann ich im Rahmen des Ergänzungsbereichs ein Teilgebiet wechseln?

Ja, ein solcher Wechsel ist grundsätzlich möglich. Er setzt allerdings einen Antrag an den Prüfungsausschuss Politikwissenschaft voraus. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie in Ihrem ursprünglich gewählten Teilgebiet eine Prüfung nicht bestanden haben. 

Kann ich eine bestandene Prüfung freiwillig wiederholen?

Ja, eine solche Wiederholung ist allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Im einfächrigen Bachelorstudiengang und im Bachelorstudiengang als erweitertes Hauptfach (150 ECTS) können höchstens drei bereits bestandene Modulteilprüfungen jeweils einmal freiwillig wiederholt werden. Im zweiten Hauptfach und in den Nebenfächern Politikwissenschaft kann jeweils höchstens ein bestandenes Modul jeweils einmal freiwillig wiederholt werden.

Für eine solche Wiederholung ist ein Antrag an das Prüfungsamt erforderlich. Überdies ist die Möglichkeit zu einer freiwilligen Wiederholung auf die Fächer der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften beschränkt. Die freiwillige Wiederholung einer Prüfung muss innerhalb eines Jahres nach dem erstmaligen Bestehen dieser Prüfung erfolgen. Eine freiwillige Wiederholung der Bachelorarbeit ist nicht möglich.

Muss ich eine nicht bestandene Prüfung sofort wiederholen?

Nein. Sie können (im Rahmen der zeitlichen und inhaltlichen Vorgaben der Prüfungsordnung) nunmehr selbst darüber entscheiden, wann Sie eine nicht bestandene Prüfung wiederholen möchten.

Wie oft kann ich eine nicht bestandene Prüfung wiederholen?

Eine erstmals nicht bestandene Modulteilprüfung kann (innerhalb der Höchststudiendauer von acht Semestern) grundsätzlich zweimal wiederholt werden. Eine zweite Wiederholung der Bachelorarbeit ist nicht möglich.

Wann kann ich eine Prüfung letztmalig ablegen?

Im einfächrigen Bachelorstudiengang (180 ECTS) sowie im erweiterten Hauptfach Politikwissenschaft (150 ECTS) können alle zum Bestehen des Studiengangs noch erforderlichen Modulprüfungen letztmalig innerhalb des Semesters erbracht werden, das dem Ablauf der Höchststudienzeit folgt.

Für den Bachelorstudiengang Politikwissenschaft als zweites Hauptfach und für die Nebenfächer Politikwissenschaft gelten die Vorgaben der Allgemeinen Prüfungsordnung (APO) der Fakultäten GuK und HuWi.

Gibt es eine Zwischenprüfung?

Nein.

Kann ich in einem Teilgebiet der Politikwissenschaft zwei Vertiefungsseminare absolvieren?

Nein. Jedes Modul kann nur einmal belegt werden, auch wenn sich die Veranstaltungsthemen unterscheiden.  In jedem Teilgebiet gibt es nur ein Vertiefungsmodul.

Kann ich das Praktikum teilen?

Ja, das ist möglich. Dabei ist allerdings zu beachten, dass das Praktikum nur in zwei Teile geteilt werden kann und dass jeder Teil mindestens vier Wochen umfassen muss. Nachweis/Anerkennung des Praktikums.

In welchen Fächern kann ich meine Bachelorarbeit schreiben?

Sie müssen Ihre Bachelorarbeit in einem Teilgebiet der Politikwissenschaft schreiben.

Benötigen Sie weitere Auskünfte zum Studiengang, wenden Sie sich bitte an den Fachstudienberater:

Dr. Johannes Schmidt
Raum F21 /03.22, Tel. 0951-863 2619
E-Mail: johannes.schmidt(at)uni-bamberg.de