Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte

Kunstgeschichte

Struktur und Inhalt des Studiums

Ziele des Studiums

Der Bachelorstudiengang führt zu einem ersten wissenschaftlichen und berufsqualifizierenden Abschluss im Studienfach "Kunstgeschichte". Ziel des Studiums ist dabei der Erwerb fachspezifischer und kulturwissenschaftlicher Grundkompetenzen, insbesondere die Fähigkeit,

  • methodologische Grundlagen der Kunstgeschichte zu verstehen und selbständig anzuwenden
  • kunst- und architekturgeschichtliche Terminologie zu beherrschen und anzuwenden
  • kunsthistorische Quellen und Fachliteratur kritisch zu analysieren und auszuwerten
  • Werke der Kunst- und Architekturgeschichte aus dem Mittelalter, der Frühen Neuzeit und der Moderne in ihren verschiedenen Kontexten wissenschaftlich zu analysieren und zu interpretieren
  • Werke der Kunst- und Architekturgeschichte sowie kunsthistorische Zusammenhänge für eine breitere Öffentlichkeit angemessen mündlich, schriftlich und mediengestützt darzustellen

Die Gesamtpunktzahl von 180 ECTS-Punkten im Bachelorstudium ergibt sich aus dem intensivierten Studium des Faches "Kunstgeschichte" und der Kombination mehrerer Fächer. Das Fach "Kunstgeschichte" kann als Kernfach zu 120 ECTS Punkten, als Hauptfach zu 75 ECTS-Punkten, als erweitertes Nebenfach zu 45 ECTS-Punkten und als Nebenfach zu 30 ECTS-Punkten in Kombination mit anderen Fächern studiert werden. Hinzu kommen die Bachelorarbeit (12 ECTS-Punkte) und das Studium Generale (18 ECTS-Punkte).

Studium Generale

Das Studium Generale besteht aus dafür besonders gekennzeichneten und entsprechend 'freigegebenen' Veranstaltungen, die Sie sich selbst in der erforderlichen Höhe von ECTS-Punkten zusammenstellen. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, fachübergreifende, berufspraktische, didaktische und fremdsprachliche Fähigkeiten zu erwerben oder zu vertiefen. Ein studiennahes Praktikum kann mit einem ETCS-Punkt je absolvierter Woche (maximal 4 ECTS für ein Praktikum) im Studium Generale anerkannt werden.

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit ist eine eigenständig verfasste Abhandlung, die erkennen lässt, dass die Studentin oder der Student über grundlegende bzw. vertiefte Kenntnisse des studierten Fachs verfügt und die Fähigkeit besitzt, wissenschaftliche Methoden in begrenzter Zeit auf konkrete Aufgabenstellungen anzuwenden. Die Bachelorarbeit wird in der Regel unmittelbar nach dem 5. Fachsemester verfasst. Die Bearbeitungszeit beträgt drei Monate. Die Bedingungen für die Zulassung zur Bachelorarbeit regelt die geltende Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang "Kunstgeschichte".

Kombinationsmöglichkeiten

Die Studiengänge im Haupt- und Nebenfach "Kunstgeschichte" können von Ihnen mit anderen Fächern ergänzt werden. Diese Fächer können aus allen exportierenden Fächern der Universität Bamberg gewählt werden. Eine Zusammenstellung der möglichen Kombinationen an der Universität Bamberg finden Sie hier. Die Wahl von Fächern anderer Universitäten regeln entsprechende Kooperationsvereinbarungen.

  • 120 ECTS Kunstgeschichte
  • 30 ECTS Nebenfach
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale

  • 75 ECTS Kunstgeschichte
  • 45 ECTS Erweitertes Nebenfach
  • 30 ECTS Nebenfach
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale

oder

  • 75 ECTS Kunstgeschichte
  • 75 ECTS 2. Hauptfach
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale

oder

  • 75 ECTS 1. Hauptfach
  • 75 ECTS Kunstgeschichte
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale

  • 75 ECTS Hauptfach
  • 45 ECTS Kunstgeschichte
  • 30 ECTS Nebenfach
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale

  • 120 ECTS Kernfach
  • 30 ECTS Kunstgeschichte
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale

oder

  • 75 ECTS Hauptfach
  • 45 ECTS Erweitertes Nebenfach
  • 30 ECTS Kunstgeschichte
  • 12 ECTS Bachelorarbeit
  • 18 ECTS Studium Generale