Fakultäten

Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Freizeitmöglichkeiten

Night Life

Wie in jeder ordentlichen Studentenstadt mangelt es auch in Bamberg nicht an Gelegenheiten, Semesterauftakte und Prüfungsabschlüsse gebührend zu feiern. Vor allem in der Bamberger Sandstraße befinden sich zahlreiche Clubs und Bars, die sich dafür hervorragend eignen.

Feste feiern

Es gibt genügend Anlässe in Bamberg zum Feiern. Jede Kirche hat ihre Kerwa und jede Brauerei hat im Herbst ihren Bockbieranstich. Die bekannteste Kerwa ist die Sandkerwa um die Elisabethenkirche und entlang der Sandstraße. Das mehrtägige Fest zählt zu den größten Volksfesten Bayerns. Dabei kann das Fischerstechen bewundert werden und zahlreiche Biere aus Stadt und Landkreis probiert werden.

Naherholung

Die grüne Lunge der Stadt liegt im Süden Bambergs im Stadtpark Hain. Zahlreiche Wiesen laden zum Sonnenbaden, Grillen oder auch Lernen ein. Darüber hinaus bietet der Hain Rad- und Wanderwege, Tennis- und Minigolfplätze und mit dem Hainbad sogar ein historisches Flussbad.

An der Inselspitze im Bamberger Norden, wo sich Regnitz und Main-Donau-Kanal vereinen ist durch die Landesgartenschau ein neuer Park entstanden, der direkt an den neuen Unistandort Erba-Insel anschließt.

Wer mobil ist, für den gibt es in der Fränkischen Schweiz so einiges zu entdecken. In diesem Naherholungsgebiet zwischen Bamberg, Bayreuth und Nürnberg ist für jeden Geschmack die richtige Freizeitbeschäftigung zu finden. Nach einer ausgedehnten Kletter-, Wander- oder Fahrradtour, Burgen- oder Höhlenerkundung, kann man den Tag bei einer Brotzeit auf einem der zahlreichen “Keller“ (= Biergärten der oberfränkischen Brauereien, die sich i.d.R. wunderschön gelegen auf den ehemaligen Lager- und Kühlstollen befinden) entspannt ausklingen lassen.

Der Mainradweg verläuft direkt im Norden Bambergs und bietet die Möglichkeit, Ausflüge ins Obermaintal (Vierzehnheiligen, Kloster Banz) oder ins fränkische Weinland zu machen.

Kultur

Egal ob Lesungen, Theater oder Konzerte, in Bamberg kommen Kulturliebhaber ganz auf ihre Kosten. Eine Vielzahl an Theatern bietet das ganze Jahr über ein umfangreiches Programm. Besonders empfehlenswert sind die Calderon Festspiele des ETA-Hoffmann-Theaters im Sommer in der alten Hofhaltung oder die Poetry Slam Veranstaltungen. Auf der musikalischen Seite stehen die Bamberger Symphoniker, die zweimal im Jahr ein Studentenkonzert anbieten. Im August swingt der Maxplatz beim Tucher Jazz- & Blues-Festival wenn nationale und internationale Musiker nach Bamberg kommen und ein abwechslungsreiches Programm bieten. Eine abwechslungsreiche Auswahl an Bands tritt in der Arena auf.
Als besonderes Highlight darf Bamberg zaubert, das internationale Straßen- und Varietéfestival bezeichnet werden, bei dem in den Straßen und auf den Plätzen der Innenstadt eine Vielzahl von Zauberkünstlern und Artisten auftreten und das über 150.000 Besucher nach Bamberg lockt. Bamberg zaubert findet jährlich im Juli statt.

Sport

Bamberg ist „Freak City“! Spätestens seit die Brose Baskets (damals GHP Bamberg) in der Saison 2004/05 Deutscher Meister wurden, kennt die Basketballbegeisterung in Bamberg keine Grenzen mehr. Ausverkaufte Spiele mit einer Wahnsinnsstimmung und die Live Übertragung der PlayOffs auf dem Maxplatz zählen seitdem zum Alltag in Freak City. Für Studierende werden verbilligte Tickets angeboten.
Alle zwei Jahre schnüren die Bamberger ihre Laufschuhe und starten beim Weltkulturerbelauf, der Strecken von 4,4 km bis zum anspruchsvollen Halbmarathon mit etwa 280 Hm bietet und quer durch die Altstadt verläuft.
Seit Herbst 2011 besitzt Bamberg mit dem Bambados das erste Hallenbad, das europaweit nach dem Passivhausstandard gebaut wurde und unter den Leitmotiven "Familie, Sport und Ökologie" ein modernes Freizeit- und Sportbad bietet.
Darüberhinaus gibt es in Bamberg zahlreiche Möglichkeiten, Vereinssport zu betreiben.

Weitere Infos zu einzelnen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten finden sich im offiziellen Veranstaltungskalender der Stadt Bamberg.