Katholische Theologie

Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaften

Den Anfang erzählen. Altorientalische und alttestamentliche Schöpfungserzählungen

Schöpfungserzählungen aller Kulturen versuchen, narrativ zu verdichten, was als »Notenschlüssel« für die gesamte anschließend zu erzählende Menschengeschichte stillschweigend mitgedacht werden soll. So bieten sie – in literaturgeschichtlicher Folge gelesen – ein fortgesetztes Ringen um eine Anthropologie, die der Kontingenz und Fragilität, Ungesichertheit und Endlichkeit des Lebens gerecht wird.

Lehrveranstaltungen

Vorlesungen

Winter 2001/02; Sommer 2004; Sommer 2008; Winter 2010/11; Winter 2013/14; Winter 2015/16

 

Publikationen

… from science to science:

Bieberstein, Klaus, Vom Sabbat und Siebten Tag zum Sabbat am Siebten Tag. Zur Vorgeschichte des christlichen Sonntags, in: Roth, Ursula / Schöttler, Heinz-Günther / Ulrich, Gerhard (Hg.), Sonntäglich. Zugänge zum Verständnis von Sonntag, Sonntagskultur und Sonntagspredigt (Ökumenische Studien zur Predigt 4), München 2003, 15–29.

Bieberstein, Klaus, Rede von Gott als verité à faire. Die Existenz des Menschen nach Gen 2-3 und sein Ringen um Gottes Gerechtigkeit, in: ders. / Schmitt, Hanspeter (Hg.), Prekär. Gottes Gerechtigkeit und die Moral der Menschen. Im Gespräch mit Volker Eid, Luzern 2008, 27–41.

… from science to public:

Bieberstein, Klaus / Bieberstein, Sabine, Gutes Leben für alle! Die Schöpfungsgeschichte Gen 1,1–2,4a, Stuttgart 2017.

Bieberstein, Klaus, Vom Paradies am Anfang zum Paradies am Ende. Schöpfungserzählungen lesen und verstehen, in: Wellmann, Bettina (Hg.), Im Anfang. Genesis 1–11 (FrauenBibelArbeit 33), Stuttgart 2014, 19–23.

Bieberstein, Klaus, Sabbat. Das göttliche Recht auf Pausen, in: Bieberstein, Sabine (Hg.), Auszeit (FrauenBibelArbeit 35), Stuttgart 2015, 21–30.