Curriculum Vitae

geboren in Steinfeld (Kreis Vechta, Niedersachsen)

1981 – 1991
Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Ägyptologie an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster

1991
Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

1992 – 1993
Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin

1994 – 1995
Postdoktoranden-Stipendium am Graduierten-Kolleg des Archäologischen Instituts der Universität zu Köln

1995 – 1996
Vertretung der Hochschulassistenz am Archäologischen Institut der Universität zu Köln

1996 – 2002
Hochschulassistenz am Archäologischen Institut der Universität zu Köln

1997 – 2001
Projektleitung im Rahmen der Survey- und Grabungskampagnen des Deutschen Archäologischen Instituts, Außenstelle Damaskus in Qanawat (Südsyrien): „Nekropolen- und Thermengrabungen in Qanawat / Kanatha“

2002
Habilitation für die Venia Legendi in Klassischer Archäologie an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln

2003 – 2005
Leitung des von der DFG finanzierten Survey- und Grabungsprojektes in Shahba (Südsyrien): „Philippopolis Oppidum Apud Arabiam. Untersuchungen zur südsyrischen Urbanistik am Beispiel der kaiserlichen Residenzstadt Shahba/Philippopolis im Norden des Gabal al-‘Arab“

2005
Lehrbeauftragter am Institut für Archäologie des Mittelmeerraumes der Universität Bern (Schweiz)

2005 – 2006
Vertretung der C4/W3-Professur für Klassische Archäologie am Institut für Klassische Archäologie und Antikenmuseum der Universität Leipzig (H.-U. Cain)

2006
Vertretung der C4/W3-Professur für Klassische Archäologie am Archäologischen Institut der Universität zu Köln (H. von Hesberg)

2006 – 2015
Mitarbeit (Schnittleitung) im Grabungsprojekt der Forschungsstelle Asia Minor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Heiligtum des Jupiter Dolichenus auf dem Dülük Baba Tepesi (Doliche) in der Südosttürkei (Leitung: E. Winter)

2007 – 2008
Lehrbeauftragter am Institut für Klassische Archäologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2007 – 2012
Freier Mitarbeiter des Römisch-Germanischen Museums der Stadt Köln / Digitalisierungsprojekt „Wissenschaftliche Denkmälererfassung und Ordnung der Steinmagazine des Römisch-Germanischen Museums der Stadt Köln“

2012 – 2013
Freier Mitarbeiter des LVR-RömerMuseum / LVR Archäologischer Park Xanten

Wissenschaftliche Betreuung der Konzeption und Erstellung der Besucherpräsentation „Die römische Stadt – Virtueller Stadtrundgang und dreidimensionales Stadtmodell der Colonia Ulpia Traiana“

2014 – 2015
Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Archäologie und Kulturanthropologie der Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn

seit 2015
Mitarbeit (Schnittleitung) im Grabungsprojekt der Forschungsstelle Asia Minor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster auf dem Keber Tepe / Dülük (Doliche) in der Südosttürkei (Leitung E. Winter)

2016
Freier Mitarbeiter im Projekt „Der Hafentempel der Colonia Ulpia Traiana / Xanten“, LVR-RömerMuseum / LVR Archäologischer Park Xanten

seit 2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Der Hafentempel der Colonia Ulpia Traiana / Xanten“, Universität Bamberg / Archäologie der Römischen Provinzen (Leitung: M. Konrad) – LVR RömerMuseum Xanten / LVR Archäologischer Park Xanten (Leitung: M. Müller)