Curriculum Vitae

geboren in Wien

2002 – 2008     

Studium der Kunstgeschichte und Klassischen Archäologie an der Universität Wien und der University of

Edinburgh

2008

Sponsion zur Mag.a phil. an der Universität Wien

2008 – 2015   

Doktoratsstudium der Klassischen Archäologie

2010 – 2011

ROM-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am Österreichischen Historischen Institut

in Rom

2010 – 2011     

Studienjahr am Pontificio Istituto di Archeologia Cristiana (Rom)

2007 – 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im START-Projekt „Die Domitilla-Katakombe in Rom. Archäologie, Architektur

und Kunstgeschichte einer spätantiken Nekropole“ (Leitung: N. Zimmermann), Österreichische Akademie der

Wissenschaften/Institut für Kulturgeschichte der Antike

2015

Promotion an der Universität Wien, Titel der Dissertationsschrift: „Bilderwelten spätantiker Grabräume.

Visuelle Strukturen und Wirkungsmechanismen in der frühchristlichen Sepulkralmalerei“ (Betreuer: A. Pülz, N.

Zimmermann); ausgezeichnet mit dem Dr. Maria Schaumayer-Stiftungspreis

2014 – 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im FWF-Projekt „Die Anfänge häuslicher Religion im frühen Christentum: Von

literarischen Quellen zu archäologischen Zeugnissen religiöser Praxis in oikos, familia und domus“ (Leitung:

M. Öhler, A. Pülz), Österreichische Akademie der Wissenschaften/Institut für Kulturgeschichte der Antike –

Universität Wien/Institut für Neutestamentliche Wissenschaft

seit 2016

Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Institut für Klassische Archäologie

seit 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Transkulturelle Urbanität in der syrischen Wüstensteppe.

Resafa vom 1. bis zum 13. Jahrhundert n. Chr. (Leitung: M. Konrad, D. Sack), Universität

Bamberg/Archäologie der Römischen Provinzen – TU Berlin