Ein römisches Grabmonument an der Nordtorstraße von Resafa

Am nördlichen Ende der Nekropole von Resafa liegt ein Grabmonument, welches durch den Bautyp, besonders aber durch seine qualitätvolle bautechnische Ausführung in der Region Nordsyriens auffällt. Im Rahmen einer Bauaufnahme und von Probesondagen wurde das Monument vollständig dokumentiert. Die Publikation erfolgt in Zusammenarbeit mit Dr. Caroline Huguenot (Berlin). Von archäologischer Seite wird die Bedeutung des außergewöhnlichen Monuments im Kontext Resafas im Vergleich mit anderen zeitgleichen Grabbauten zu diskutieren sein.