American Election Night

Artikel zur Election Night in der lokalen Presse:

Fränkischer Tag (08.11.12)(2.0 MB)

Artikel zur Election Night in der Gazette des VDAC:

gazette No 1 (März 2013)(1.0 MB)

Alle vier Jahre verfolgt die Welt gespannt die amerikanische Präsidentschaftswahl—ein gesellschaftliches Großereignis, das die aktuellen Entwicklungen in den USA auf einzigartige Weise greifbar macht. Besonders die letzte Phase des Wahlkampfes ist dabei immer auch ein schillerndes Medien-Event, das in seiner Dramatik, Komplexität und Widersprüchlichkeit umfassende Einblicke in die amerikanische Gegenwartskultur ermöglicht.

Obama oder Romney? In den Wochen vor der Wahl wurde die Entscheidung zwischen den beiden Kandidaten immer mehr zu einer Grundsatzfrage zwischen zwei Weltanschauungen stilisiert, zwischen gegensätzlichen Visionen von Amerika und der Welt. Doch wo liegen die Prioritäten der amerikanischen Wähler/innen? Auf wirtschaftlichen Interessen, ethischen und sozialen Fragestellungen, oder der Außenpolitik? Oder geht es am Wahltag primär um die symbolische Figur des Präsidenten? Welchen Effekt haben die heroischen und melodramatischen Selbstentwürfe, die amerikanische Wahlkämpfe seit langem dominieren, und was hat das alles mit der amerikanischen Geschichte und Kultur zu tun?

Am 6. November 2012 veranstaltete die Bamberger Amerikanistik eine Election Night mit einem abwechslungsreichen Programm:

20.00 Uhr - Eröffnung und Vorstellung des Programms

20.30 Uhr - Podiumsdiskussion: Amerika wählt - Was ist von der neuen Präsidentschaft zu erwarten?

Mit: Mike Pilewski, Spotlight, USA/München - Nora Gomringer, Villa Concordia, Bamberg - Prof. Dr. Thomas Saalfeld, Vergleichende Politikwissenschaft, Bamberg - Prof. Dr. Christine Gerhardt, Amerikanistik, Bamberg

21.30 Uhr - Präsentation und Kommentar: A Divided Nation at the Polls: The Election Process, Voting Controversies, and Swing States

22.00 Uhr - American Election Quiz

ab 22.30 Uhr - Live Coverage / Wahlspots

Um circa 5 Uhr morgens hatten die USA dann entschieden: Barack Obama wurde in seinem Amt bestätigt. Congratulations Mr. President!

***

Podiumsdiskussion mit (v.l.) Nora Gomringer, Prof. Dr. Thomas Saalfeld, Mike Pilewski and Prof. Dr. Christine Gerhardt

Studentische Präsentation "A Divided Nation at the Polls" und Mitglieder des VDAC (Verband der Deutsch-Amerikansichen Clubs e.V.)

TeilnehmerInnen, Jury und Gewinnerteams des "U.S. Presidential Election Quiz" - von links: The Dead Kennedys (1. Platz), The Cool JD Guys (2. Platz) und The Southern Gentlemen (3. Platz)